Ochsenherztomate – Nur echt, wenn sie herzförmig ist

Ich verbinde mit den großen und oft ungewöhnlich geformten Fleischtomaten automatisch Süd- und Südosteuropa. Das liegt vielleicht daran, dass es in meiner Kindheit nur „normale“ Tomaten gab. Erst durch die damaligen Gastarbeiter aus Spanien, Italien und Jugoslawien wurden in meiner Familie auch Fleischtomaten bekannt. Die Fleischtomaten waren immer irgendwie das Besondere, Ursprüngliche und Bessere. Heute … Ochsenherztomate – Nur echt, wenn sie herzförmig ist weiterlesen

Rose de Berne – Fleischtomate oder roséfarbene Hochstaplerin?

Eine Tomate, so besonders wie eine Rose. Eine Tomaten-Rose aus der verschneiten Schweiz. Welch Wunderding muss das sein. So dachte ich, als ich den Namen zum ersten Mal las. Nach und nach enthüllte sich, dass es nicht um die Blume Rose, sondern um die Farbe Rosa geht. Also eine rosafarbene Tomate. Nun gut, eine Tomatenzüchtung … Rose de Berne – Fleischtomate oder roséfarbene Hochstaplerin? weiterlesen

Madame Marmande – Eine Fleischtomate stellt sich vor

Ich hatte noch gar nicht mit der Planung begonnen, da stand Madame schon in der Tür. Und bevor ich recht wusste, wie mir geschah, hatte sie schon die Stichworte „freilandtauglich“, „flachrund“ und „berühmte Sorte“ ins Beet geworfen. Als nächstes schwärmte sie von ihren zahlreichen Zöglingen, was wohl mit „ertragreich“ zu übersetzen ist. Moment Mal! Wer … Madame Marmande – Eine Fleischtomate stellt sich vor weiterlesen

Sommergäste mit Frühbuchertarif: Aussaat der Fleischtomaten

Der Sommer ist noch weit. Bisher ist nicht einmal der Winter so recht angekommen. An manchen Tagen fühlt es sich eher nach Spätherbst an. Dennoch schicken die ersten Sommergäste schon ihre Voranmeldungen. Die großen Fleischtomaten brauchen in der Regel lange bis die Früchte reifen. Da nutzt auch der Hinweis „frühe Sorte“ meist nicht. Damit die … Sommergäste mit Frühbuchertarif: Aussaat der Fleischtomaten weiterlesen

Im Februar Tomaten aus dem Vorjahr sammeln und als Saatgut verwenden (Tomatenexperiment 2019)

20. Februar 2019 Ich bin immer wieder überrascht, wie zäh Tomaten sind. Sie säen sich von alleine zwischen den Terrassenplatten aus, wachsen ohne Zögern weiter, wenn der Haupttrieb abgebrochen ist und überstehen sogar leichte Frostnächte. Nachdem es mir 2018 gelungen ist eine stark zurückgeschnittene Tomatenpflanze über den Winter zu bekommen, habe ich in diesem Jahr … Im Februar Tomaten aus dem Vorjahr sammeln und als Saatgut verwenden (Tomatenexperiment 2019) weiterlesen

Tomaten 2019: Im August bereits die Aussaat vorbereiten

Vor etwa ziemlich genau einem Jahr hatte ich in der Gartensendung Querbeet den Tipp entdeckt, Tomatensamen auf Servietten oder Zewa-Tüchern eintrocknen zu lassen und auf diese Weise eigene Saatgutescheiben herzustellen. Ich hatte die Tomatensamen dann aber nicht auf einem Zewa-Tuch eintrocknen lassen, sondern stattdessen einen völlig vertrockneten Blumentopf genommen und eine der letzten Tomaten dort … Tomaten 2019: Im August bereits die Aussaat vorbereiten weiterlesen

Die Tomaten sind jetzt im Schaschlikalter

Langsam wird es ernst mit dem Tomatenleben! Am Wochenende habe ich die Sämlinge zum zweiten Mal umgetopft. Nun sind sie so groß, dass ich sie anbinden muss. Mittlerweile habe ich reichhaltige Erfahrungen, welche Dinge sich für die Tomatenanzucht zweckentfremden lassen. Als Beschriftung der Töpfe verwende ich Mundspatel aus Holz. Die gibt es in jeder Apotheke … Die Tomaten sind jetzt im Schaschlikalter weiterlesen

Tomatenwald

Ich habe dieses Jahr die Tomaten schon im Februar ausgesät. In den letzten Jahren habe ich die Erfahrung gemacht, dass Tomaten erstaunlich widerstandsfähig sind. Abgebrochene Seitenzweige wachsen mit etwas Unterstützung neu an. Aus herabgefallenen Tomaten werden ganz ohne meine Hilfe im nächsten Jahr neue Tomatenpflanzen. Daher habe ich nun den Plan, die Tomatenpflanzen auch ohne Gewächshaus, … Tomatenwald weiterlesen

Das Tomatenexperiment 2015

Seit Juni 2015 habe ich in diesem Blog immer wieder über den aktuellen Stand meiner Tomaten-Pflanzen berichtet. Nun liegt das Tomatenjahr hinter uns: Mir, dem Gärtner und Dir, der Leserin /  dem Leser. Hier habe ich nun alle Erlebnisse des Jahres in einen beitrag gefasst. Eine Chance in der "gartenarmen" Jahreszeit das Erlebte noch einmal … Das Tomatenexperiment 2015 weiterlesen