Heute ist „Tag des Unkrauts“

Als ich hörte habe, dass es einen „Tag des Unkrauts“ gibt, war mir sofort klar, dass ich dazu etwas schreiben möchte. Nun schleiche ich schon seit Anfang des Monats durch den Garten, denke über Unkraut nach und schaue, wo etwas ohne meine Erlaubnis wuchert. Ich habe auch Michal Pollans Buch „Vom Glück, ein Gärtner zu … Heute ist „Tag des Unkrauts“ weiterlesen

20 Gartengedanken in einem Text – Best of 2018

1 Die Ermordung des Toasters und andere Winterarbeiten Dies ist nun der dritte Winter von Uhles Gartengedanken. Seit ich den Winter als Gärtner nicht nur erlebe, sondern auch darüber schreibe, setze ich mich viel intensiver damit auseinander. In allen anderen Jahreszeiten ist fast von alleine klar, was gerade zu tun ist. Es stellt sich höchstens … 20 Gartengedanken in einem Text – Best of 2018 weiterlesen

Vogelmiere

Frisches Gemüse aus dem eigenen Garten, wird zurzeit immer seltener. Im Supermarkt sind die Regale zwar etwas leerer als im Sommer, aber reichlich Auswahl gibt es trotzdem. Über Tomaten im Januar muss ich erst gar nicht nachdenken. Der Tomatenanbau funktioniert offenbar selbst auf industrieller Basis nur im Sommer. Ich habe gelesen, dass im Winter Tomatenmarkt … Vogelmiere weiterlesen

Frühlingswiese

Wenn ich nur nah genug herangehe, sehen die wenigen Schneeglöckchen schon fast ein bisschen wie eine erste Blütenwiese aus. Da die Schneeglöckchen in meinem Garten immer zu den allerersten Blüten gehören, können sie sich der ungeteilten Aufmerksamkeit sicher sein. Später im Jahr, wenn die Sommerstauden um die Wette blühen, muss man schon eine Sterndolde oder … Frühlingswiese weiterlesen