Die ersten Hummeln prallen sonnentrunken gegen das Wohnzimmerfenster

Die Krokusse leuchten mit der tiefstehenden Sonne um die Wette. Und Gartenliebhaber wie Insta-Blogger präsentieren von überall her ihre ersten Blüten. Auch ich schleiche täglich mit suchendem Blick ums Haus, ob nicht irgendwo eine neue Blüte zu sehen ist. Während ich nach den Blüten intensiv suchen muss, sind andere Zeichen des Spätwinters unübersehbar: Einiges wird … Die ersten Hummeln prallen sonnentrunken gegen das Wohnzimmerfenster weiterlesen

Das erste Tomatenanzuchthäuschen ist gefüllt – Tomatenaussaat 2021

Ich säe eine Mischung aus gekauftem und selbst gesammeltem Saatgut. Bei dem selbst gesammelten Saatgut wird sich nun zeigen, ob die Zewa-Papier-Methode funktioniert. Ich hatte letzten Sommer Tomatenkerne direkt auf ein Zewa-Papier gestrichen und einige Tage durchtrocknen lassen. Solange ich das Saatgut für mich selbst verwende, kann ich mir das aufwändigere Waschen und Trocknen des … Das erste Tomatenanzuchthäuschen ist gefüllt – Tomatenaussaat 2021 weiterlesen

BuJo 4 – Ich richte das Bullet-Journal für den Tomatengarten ein

Ich habe mich im letzten Frühjahr schon einmal an ein BuJo gewagt und saß am Anfang verunsichert und zögerlich vor dem neu gekauften Notizbuch mit den vielen leeren Seiten. Die Beschreibungen, wie ein Bullet-Journal funktioniert waren alle schön und gut – aber nun wollte ich auch tatsächlich damit anfangen. Die Theorie erschien klar, aber was … BuJo 4 – Ich richte das Bullet-Journal für den Tomatengarten ein weiterlesen

BuJo 3 – Die Bausteine eines Bullet-Journals

Ein BuJo basiert auf einigen grundlegenden Bausteinen. Weitere kann man selbst erfinden und hinzufügen. Selbst die Grundbausteine lassen sich nach eigenem Belieben gestalten, aber sie müssen da sein. Inhaltsverzeichnis ( = Index) In der BuJo-Sprache wird das Inhaltsverzeichnis Index genannt. Auf den ersten Seiten wird eingetragen, welche Bausteine dieses BuJo enthält und wo sie zu … BuJo 3 – Die Bausteine eines Bullet-Journals weiterlesen

BuJo 2 – Das ist die Philosophie, die hinter dem Bullet-Journal steckt

Die philosophischen Gedanken, mit denen Ryder Carroll seine Bullet-Journal-Methode unterfüttert, sind für das spätere Nutzen eines Bullet-Journals nicht zwingend erforderlich. Und doch sind sie mit das beste an dem Buch. Sie machen aus dem BuJo ein ganzheitliches Konzept, anstatt einfach nur eine weitere Anleitung zur Bedienung des Hamsterrades zu sein. „Das BuJo soll nicht dazu … BuJo 2 – Das ist die Philosophie, die hinter dem Bullet-Journal steckt weiterlesen

BuJo 1 – Was ist eigentlich ein Bullet-Journal?

Ich verstand Bullet-Journals (BuJos) lange als handgeschriebene Kalender mit bunten Bildern. Durch zahlreiche Beiträge, die entweder die schönsten Bilder vorstellten oder erklärten, wie man selbst auch lernt sie zu zeichnen, wurde dieser Eindruck noch verstärkt. Ich konnte mir nicht vorstellen, wann ich noch Zeit haben sollte, diese wirklich gelungenen Kalendergestaltungsbilder zu malen. Daher blieb es … BuJo 1 – Was ist eigentlich ein Bullet-Journal? weiterlesen

Ein Bullet-Journal für den Tomatengarten

Ich werde in diesem Jahr für die gezielte Aufzucht und Pflege meiner Tomaten ein Bullet-Journal nutzen. – Sind die Tomaten denn im letzten Jahr nichts geworden, dass Du zusätzliche Arbeit in ein BuJo investieren musst? – Willst Du nicht lieber ein Gartenbuch lesen und etwas über Tomaten lernen? – Brauchst Du Unterstützung bei der Unterscheidung … Ein Bullet-Journal für den Tomatengarten weiterlesen

Teepause als Winterarbeit

Seit einigen wenigen Tagen mit kräftigem Frost Ende November, ist mein Garten im Winterschlaf. Die Temperaturen sind auch im Dezember und Januar winterlicher als ich es aus den letzten Wintern kenne. 2020 habe ich im Januar das letzte Mal den Rasen gemäht. 2021 liegt an überraschend vielen Tagen eine dünne Schneeschicht über der welken Wiese. … Teepause als Winterarbeit weiterlesen

Das Buch zum neuen Gartenjahr – Mein Gartenblog zum offline lesen!

Schon oft hatte ich die Idee aus dem Blog ein Buch zu machen. Nun ist es endlich Wirklichkeit geworden: Der Gartenblog zum offline lesen! Ganz ohne Erdklumpen auf der Tastatur und nerviges Ladekabel quer durch den Garten. Vom ersten Schneeglöckchen bis zu den Raunächten, alles handlich zwischen zwei Buchdeckeln. Zum eigene Gedanken an den Rand … Das Buch zum neuen Gartenjahr – Mein Gartenblog zum offline lesen! weiterlesen

Mit 100 Blüten durch das Jahr – Der Blütenkalender für alle Monate

Im letzten Jahr habe ich Monat für Monat notiert, was gerade blüht. Alle diese Notizen habe ich jetzt zu einer großen Jahresblütenübersicht zusammengefasst. Ich bin überrascht, wie viele verschiedene Blüten in meinem Garten zu finden sind. Vor einigen Jahren habe ich zwar ein Staudenbeet angelegt, doch ansonsten beschäftige ich mich eher mit Tomaten, Gemüse und … Mit 100 Blüten durch das Jahr – Der Blütenkalender für alle Monate weiterlesen

Jedes Gartenjahr ist neu – Kein Jahr ist wie zuvor – Aber Garten ist niemals ein Wettlauf!

Kurz nach Weihnachten sehe ich die ersten Beiträge mit frisch gekeimten Paprika. Ja, Paprika entwickelt sich langsam. Wenn ich nicht erst im August/September ernten will, muss ich früh aussäen, sehr früh. Ja, es gibt jedes Jahr Gärtner, denen genau dies zum ersten Mal klar wird, die sich freuen wie Bolle, dass sie nun eine Winzigkeit … Jedes Gartenjahr ist neu – Kein Jahr ist wie zuvor – Aber Garten ist niemals ein Wettlauf! weiterlesen

Postelein: Winterhart und lecker

Vor ein paar Jahren entdeckte ich zum ersten Mal Postelein. Ich mochte diese kleinen fleischigen Blätter und säte ihn sofort aus. Aber dann, im Sommer sah das was da wuchs ganz anders aus. Außerdem blühte es auch noch. OK, im Garten geht auch einmal etwas schief und jedes Jahr ist eine neue Chance. Ich hatte … Postelein: Winterhart und lecker weiterlesen

Das Mikroklima im eigenen Garten (2) – Der Schnee zeigt an, wo ich im Sommer gießen muss

Hurra, es schneit! Seit ich für einige Jahre erst im Harz und später auch noch in der Rhön gewohnt habe, bin ich ein Schnee-und-Winter-Fan. Wenn Winter eine Zeit mit echtem Schnee ist, dann mag ich ihn sehr. Mittlerweile kenne ich Winter leider nur noch als „die Zeit in der es nicht hell wird und der … Das Mikroklima im eigenen Garten (2) – Der Schnee zeigt an, wo ich im Sommer gießen muss weiterlesen

Im Dezember zählt auch eine Knospe schon als Blüte (Blütenkalender)

Nach dem frostigen November fällt es den Pflanzen schwer, noch einmal neu aufzublühen. Nicht einmal die ganzjährig wuchernden Wilden wie Pyrenäenstorchschnabel und Ruprechtskraut sind zu sehen. Die wenigen, die den Novemberfrost überstanden haben, haben Mühe durch den matschnassen und dunklen Dezember zu kommen. Die Vogelmiere versteckt sich mehr, als dass sie blüht und auch die … Im Dezember zählt auch eine Knospe schon als Blüte (Blütenkalender) weiterlesen

Das Abenteuer ein eigenes Gartenbuch zu schreiben

Im Januar erscheint das Best-of von Uhles Gartengedanken als Buch. Was im Bücherregal so einfach und selbstverständlich erscheint, ist hinter den Kulissen ein weiter und abenteuerlicher Weg. Den Blog gibt es mittlerweile seit fünf Jahren. Dabei sind über 400 Beiträge entstanden. Weshalb nicht das Best-of des Blogs zusammenfassen und als Buch veröffentlichen? Die Texte sind … Das Abenteuer ein eigenes Gartenbuch zu schreiben weiterlesen

Aus dem Leben einer Überwinterungstomate

Die kalten Novembernächte trieben die Überwinterungstomaten früher ins Haus, als mir lieb war. Alle paar Tage wechselten die Pflanzen zwischen drinnen und draußen. Trotz der guten Auswahl und des hoffnungsvollen Anfangs, sind mir drei meiner vier Pflanzen inzwischen eingegangen. Die vierte, eine Ruthje, hält sich dagegen sehr gut. Vielleicht war eine der Novembernächte doch zu … Aus dem Leben einer Überwinterungstomate weiterlesen

Mehr Bäume und Wildsträucher in den Hausgarten!

Im 50 Kilometer entfernten Dannenröder Forst gibt es seit Monaten Proteste gegen die Abholzung eines gesunden Mischwaldes zu Gunsten einer überflüssigen Autobahn. Im Bewusstsein von Politik und Öffentlichkeit sind die Themen Klimawandel und Artenvielfalt offensichtlich noch immer nicht angekommen. Doch im privaten Raum. Da wäre doch die Möglichkeit, zu pflanzen, was das Zeug hält. Kirschlorbeer … Mehr Bäume und Wildsträucher in den Hausgarten! weiterlesen

Blütenkalender November: Der Novemberfrost als Blütenmörder

Gleich in den ersten Novembertagen gibt es zwei Nächte mit leichtem Frost. Für die besonders empfindlichen Pflanzen, wie Kapuzinerkresse und Ananassalbei war damit die Saison vorbei. Beim Ananassalbei ist das besonders ärgerlich, weil er erst jetzt blüht. Also blühen würde, wäre er nicht schon vorher erfroren. Dass die Kapuzinerkresse eine verfrorene Kameradin ist, wusste ich. … Blütenkalender November: Der Novemberfrost als Blütenmörder weiterlesen

Endlich habe ich genug Herbstlaub für Kompost und Mulch

Das Herbstlaub ist für mich kein Feind, den ich mit Lärm und Luftgepuste vor mir herscheuche. Ich bin froh, dass es endlich da ist. Ich habe einen eigenen Kompost nur für Herbstlaub. Im letzten Herbst machte ich das zum ersten Mal und im Sommer war ich froh um frische und bröselige Erde aus dem eigenen … Endlich habe ich genug Herbstlaub für Kompost und Mulch weiterlesen

Nach drei frostigen Nächten dürfen die Überwinterungstomaten wieder ins Freie

Der November ist in diesem Jahr mit einem frühen Frost nicht nur ein „Blütenkiller“, er hat auch meine Überwinterungstomaten ins Haus getrieben. Ich hatte die Tomaten in den letzten Oktobertagen gekürzt und umgetopft. Ich musste also nur meine vier Eimer schnappen und die große Fensterbank freiräumen. Statt großer Blumentöpfe verwende ich für solche Aktionen gerne … Nach drei frostigen Nächten dürfen die Überwinterungstomaten wieder ins Freie weiterlesen