Das Jahreszeiten-Gartenbuch: Der Sommer

Jetzt wird es aber dringend Zeit über das Sommer-Kapitel meines aktuellen Gartenratgebers zu berichten! Der Sommer ist in 13 kleine Kapitel von den Klassikern „Eigene Tomaten“ über „Ernte und Verarbeitung von Ringelblumen“ bis zu „Schattenbeete“ aufgeteilt. Auf diese Weise ist für jeden Bedarf etwas dabei und derjenige, der keine Lust hat bei dem allgegenwärtigen Trend … Das Jahreszeiten-Gartenbuch: Der Sommer weiterlesen

Jahreszeiten-Gartenbuch (Zweiter Versuch)

Seit Anfang des Jahres experimentiere ich nun mit einem Gartenjahrbuch. Ich wollte es einfach endlich einmal ausprobieren, anstatt immer nur darüber nachzugrübeln. Das bisher verwendete Gartenjahrbuch 2016 hat sich für mich jedoch inzwischen als unpraktisch erwiesen: Das Buch ist recht störrisch und lässt sich schwer blättern und offenhalten. Es wird viel Platz für ein Kalendarium … Jahreszeiten-Gartenbuch (Zweiter Versuch) weiterlesen

Gartenjahrbuch 3: März & Erst-Frühling

Der phänologische Artikel zum Erst-Frühling ist im Buch ganz am Ende des März platziert. Daher gibt es entweder diesen Monat oder nächsten Monat einen Kommentar zur Phänologie. Da rund um meinen Garten noch keine Forsythien blühen – die Pflanzen mit denen der Erst-Frühling beginnt –, verschiebe ich die Phänologie in den April. Was sind die … Gartenjahrbuch 3: März & Erst-Frühling weiterlesen

Reginald Arkell: Pinnegars Garten

Schon der erste Satz begeistert! Es war einer dieser milden Herbsttage, an denen sich der Frühnebel im Laufe des Vormittags in sanften, durchdringenden Nieselregen verwandelt und Wasser von jedem Blatt tropft; nicht mehr Sommer und noch nicht Herbst; nur eine kleine Pause zwischen den Jahreszeiten mit dem Besten, was beide zu bieten hatten: nicht zu … Reginald Arkell: Pinnegars Garten weiterlesen

Ursel Bühring: Mit Ursel Bühring durchs Heilpflanzenjahr

Eine Heilkräuterplauderei! Ohne gärtnerische und heilkundliche Einleitung wird Monat für Monat eine Pflanze vorgestellt. Für den Anfänger eine ideale Art, einige Pflanzen kennenzulernen und sogar erste Erfahrungen mit der Verarbeitung zu sammeln. Wer schon irgendein Heilkräuterbuch gelesen hat, wird die Einträge zu einfach finden, das meiste schon kennen und liebgewordenen Details vermissen. Das mag schon … Ursel Bühring: Mit Ursel Bühring durchs Heilpflanzenjahr weiterlesen

Birgit Vanderbeke: Das lässt sich ändern

Der Anfang ist recht schwarz/weiß-malend. Die Erzählerin erläutert ausführlich ihr Verständnis von „Drinnen“ und „Draußen“. Drinnen, das sind die im Neubau-Viertel mit ihren auf 30-Jahre verschuldeten Reihenhäusern und Kindern auf dem Gymnasium. Draußen, das sind die mit mehr als 3 Kindern, die ihr altes Auto selbst reparieren und Ton-Steine-Scherben hören. Das ist teilweise recht holzschnittartig … Birgit Vanderbeke: Das lässt sich ändern weiterlesen

Gartenjahrbuch 2: Februar & Vor-Frühling

Ich hatte angekündigt, von meinen Erfahrungen mit einem Jahres-Ratgeber zu berichten. An dieser Stelle nun mein Eindruck zu Februar. Also nicht zum Februar in meinem Garten sondern zu dem des Ratgebers. Als erstes fallen mir zwei ganz praktische Dinge auf. (1) Das Buch ist recht störrisch und klappt immer wieder zu. Da bleibt nur, es … Gartenjahrbuch 2: Februar & Vor-Frühling weiterlesen

Brooke Davis: Noch so eine Tatsache über die Welt

Ich habe das Buch „Noch so eine Tatsache über die Welt“ aufgrund verschiedener positiver Kritiken gekauft und bin begeistert und beeindruckt zugleich. Brooke Davis hat an der University Canberra creative writing studiert, und Wow!, wenn es das ist, was man dort lernt, dann will ich auch dorthin! Das Buch beginnt damit, dass der Hund der … Brooke Davis: Noch so eine Tatsache über die Welt weiterlesen

Gartenjahrbuch 1: Januar

Es ist Januar und im Garten herrscht braungrüne Stille. Die Gänseblümchen blühen noch vom letzten Jahr. Als erste Blüten des neuen Gartenjahres habe ich einen Winterling und einige tief geduckte Schlüsselblumen entdeckt. Von Winter ist bisher nichts zu sehen und zu fühlen, aber die Wettervorhersage prophezeit für nächste Woche eisige Kälte. Das sind also die … Gartenjahrbuch 1: Januar weiterlesen

Mrs. Dalloway und ihr Garten

Für mich ist Virginia Woolf immer ein Stück weit Mrs. Dalloway. Vielleicht liegt das daran, dass „Mrs. Dalloway“ das einzige Buch von ihr ist, das ich zumindest als Film verstanden habe. Eine große Hilfe für das Verständnis der Zusammenhänge war für mich dann zusätzlich der Film „The Hours“ nach dem Buch von Michael Cunningham, der … Mrs. Dalloway und ihr Garten weiterlesen

G+W Braun: Max Liebermanns Garten am Wannsee

Das Buch ist eine ideale Ergänzung zum Besuch der Liebermann Villa. Es eignet sich sowohl zur Vorbereitung als auch als Begleiter während der Besichtigung. Nach einer erfreulich kurzen, aber dennoch umfassenden Einleitung über Max Liebermann, seine Zeit und den Kauf des Grundstücks, folgt ein gut strukturierter Hauptteil über den Garten. Zu jedem Bereich des Gartens … G+W Braun: Max Liebermanns Garten am Wannsee weiterlesen

Rudi Beiser: Mein Heilpflanzengarten

Nachdem ich angefangen hatte mich mit dem eigenen Garten zu beschäftigen, bin ich irgendwann auf das Thema Heilkräuter gestoßen. Für mich als Chemiker und Gartenliebhaber sind Heilkräuter die ideale Kombination aus „Was ist da drin und warum wirkt es?“ und „Wo und wie wächst es?“. Über einen Jahreskurs zum Thema Phytotherapie ( = Heilen mit … Rudi Beiser: Mein Heilpflanzengarten weiterlesen

Ursel Bühring: Meine Heilpflanzenschule

Ursel Bühring kombiniert in diesem Buch zwei verschiedene Perspektiven: Das Pflanzenjahr mit seinen Jahreszeiten und ihr eigenes Leben. Das Buch ist also kein klassisches Garten- oder Kräuterbuch. Anhand von Beispielen von Pflanzen und Jahreszeiten schlendert Frau Bühring gleichsam durch ihr eigenes Leben und berichtet sowohl von verschiedenen Heilwirkungen der beschriebenen Pflanzen als auch von ihrem … Ursel Bühring: Meine Heilpflanzenschule weiterlesen

Susanne Wiborg: Bin im Garten

„Susanne Wiborgs Garten ist ihr Salon, ein Treffpunkt der grünen Welt. Da steht sie zwischen Flieder, Waldmeister und Hornissen und erzählt von ihnen wie von wunderlichen Gästen und streut dabei – man merkt es kaum – manch kluge Einsicht, manch nützlichen Wink.“ Puh, also irgendwo muss es eine Schule für Klappentextschreiber geben, so schwungvoll und … Susanne Wiborg: Bin im Garten weiterlesen

Auerbach & Keller: Unter allen Beeten ist Ruh‘

Pippa Bolle verlässt nur zu gerne hin und wieder ihre verrückte Berliner Familie und bietet ihre Hilfe als Haushüterin an. So stolpert sie von einem sonderbaren Fall in den nächsten und wird unfreiwillig zur Ermittlerin. In ihrem ersten Fall geht es um Betrug, Eifersucht und das liebe Geld… Einfach nur ein Krimi? Einer dieser mittlerweile … Auerbach & Keller: Unter allen Beeten ist Ruh‘ weiterlesen

Irmgard Hochreither: Schöner Mist – Mein Leben als Landei

Laut Klappentext ist es ein Buch über „kleine Fluchten, das erfrischend witzig und warmherzig erzählt ist“. Diese Beschreibung trifft das Buch sehr gut. Das Buch liefert keine tiefsinnigen Philosophien, außer der, dass es auf dem Land viel schöner und entspannter als in der Stadt ist, auch wenn die Erzählerin dann doch an jedem Montagmorgen wieder … Irmgard Hochreither: Schöner Mist – Mein Leben als Landei weiterlesen

Max Scharnigg: Feldversuch

Max Scharnigg hat eine Reihe von sehr unterschiedlichen Büchern geschrieben. Ich persönlich kann mir bei dieser bunten Vielfalt der Erlebnisse und erst recht bei den beschriebenen Erfolgen im Gemüseanbau nicht vorstellen, dass er alles, was er in „Feldversuch“ beschreibt, tatsächlich selbst erlebt hat. Andererseits sind die Erlebnisse so lebendig beschrieben, dass sie sich durchaus – … Max Scharnigg: Feldversuch weiterlesen