Brooke Davis: Noch so eine Tatsache über die Welt

Ich habe das Buch „Noch so eine Tatsache über die Welt“ aufgrund verschiedener positiver Kritiken gekauft und bin begeistert und beeindruckt zugleich. Brooke Davis hat an der University Canberra creative writing studiert, und Wow!, wenn es das ist, was man dort lernt, dann will ich auch dorthin!

Das Buch beginnt damit, dass der Hund der siebenjährigen Millie überfahren wird und sie deshalb ihre Eltern nach dem Tod fragt. Die Eltern sind einerseits völlig mit der Frage überfordert und haben andererseits geniale Ideen dazu. So wird er Himmel schließlich zu einem Ort, an dem man mit Jimi Hendrix Donuts isst, während in der Hölle der Megamix aus Grease läuft. Die ganze Zeit, für immer. Diejenigen, die nicht gut genug für Jimmy Hendrix, aber auch nicht so schlimm wie Verkehrspolizisten sind, kommen zu IKEA. Das Ganze ist so traurig und komisch zugleich geschrieben, dass es Lust darauf macht herauszufinden, wie es mit Millie weitergeht.

Was als skurrile Geschichte mit Jimmy Hendrix und dem Hund Rambo beginnt, geht erst einmal als Suche nach Millies Mutter weiter. Aber so nach und nach entwickelt sich das Buch zu einem wunderbaren Road Movie über das Altwerden oder über das Leben an sich oder über beides? Irgendwie von allem etwas und Millies Mutter ist plötzlich gar nicht mehr wichtig.

„Wie wird man alt, ohne zuzulassen, dass es nur noch Traurigkeit gibt?“, heißt es ziemlich gegen Ende des Buches. Das ist eine Frage, über die es nachzudenken lohnt. Brooke Davis bringt den Leser dazu, sich dieser Frage zu stellen und einen Teil der Antwort liefert sie gleich mit, vielleicht.

GB 3-08 _ Brooke Davis _ Noch so eine Tatsache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.