Endlich eigene Komposterde – Anleitung für Unbegabte

Seit Jahren mühe ich mich mit dem Thema Kompost ab. Mal ernsthaft eine der zahllosen „kinderleichten“ Anleitungen befolgend. Mal stümperhaft mit allem Grünschnitt, der irgendwo im Garten anfällt. Letztlich endet es immer mit einem Haufen zusammengesunkenem Gartenabfall. Ein trockenes nicht näher identifizierbares Etwas. Nichts, das auch nur annähernd an das hochgepriesene, fluffig schwarze, wurmdurchzogene Wundermittel … Endlich eigene Komposterde – Anleitung für Unbegabte weiterlesen

Bunte Tomatenvielfalt (2): Dwarf painted Lady

Eine Sorte mit kartoffelblättrigem Laub wie Matina. Außerdem ist es auch noch panaschiert, also zweifarbig. Hm, nun ja, ich hatte eher den Eindruck, die Blätter haben welke Stellen. Zum Glück habe ich das mit dem panaschiert gelesen, sonst hätte ich die Hälfte der Blätter abgeschnitten. Es sind nämlich nicht alle halb grün und halb welk, … Bunte Tomatenvielfalt (2): Dwarf painted Lady weiterlesen

Ein Korb voll Sonne, Sommer & Bienenglück – Bauerngarten für Anfänger

Nicht jeder hat den Platz oder die Lust eine größere Fläche in einen vielfältigen Bauerngarten von Akelei bis Zinnie zu verwandeln. Und vielleicht steckt hinter dem Zögern auch die Ungewissheit „Schaffe ich das überhaupt?“ oder „Wird das wirklich so, wie ich mir das vorstelle?“. Ein Miniatur-Bauerngarten ist in diesen Fällen eine mögliche Alternative zum wochenlangen … Ein Korb voll Sonne, Sommer & Bienenglück – Bauerngarten für Anfänger weiterlesen

Zweite Chance für Tomaten in der Krautfäulesaison 2021 (12. August, Teil 2)

Nach 14 Tagen haben die Stecklinge kräftige neue Wurzeln. Sowohl die gleich eingetopften als auch die im Wasserglas. Anfang der Woche habe ich zehn neue und krautfäulefreie Tomatenpflanzen umgetopft. Zur weiteren Pflege standen sie noch auf der Fensterbank. Heute geht es in ein neues Abenteuer: Der Südbalkon ruft! Die Pflanzen bekommen Baueimer als Töpfe und … Zweite Chance für Tomaten in der Krautfäulesaison 2021 (12. August, Teil 2) weiterlesen

Wilder Staudengarten – Wildstaudengarten

In fast jedem Gartenjahr unternehme ich einen neuen Anlauf das Staudenbeet in den Griff zu bekommen. Dass das Staudenbeet jedes Jahr anders blüht, ist in Ordnung, aber oft ärgere ich mich, dass es so halbwild ist. Der Boden besteht aus einem Filz von Gundermann, Quecke und Scharfem Hahnenfuß. Und der „Luftraum“ wird von Gräsern, Feinstrahl … Wilder Staudengarten – Wildstaudengarten weiterlesen

Brennnesselgemüse – Ein Selbstversuch

Der Brennnessel wird viel Gutes nachgesagt. Nicht nur als Garten- und Heilpflanze, sondern auch als wohlschmeckendes Gemüse. Wenn ich die Rezepte lese, dann ist keine Lobpreisung hoch genug. Aber müsste dieses Wundergemüse, das fantastische Gaumenfreuden hervorzaubert, das gleichzeitig mineral- und vitaminreich, superlecker und gesund ist, nicht längst sämtliche Burger-Buden und Pommes-Bratereien davongefegt haben? Wie schmeckt … Brennnesselgemüse – Ein Selbstversuch weiterlesen

Butterblume: Die Trollblume des „kleinen Mannes“

Im Mai begann die Blüte der Butterblume (Scharfer Hahnenfuß). Sie wuchert in meinem Garten unaufhaltsam durch das Staudenbeet und mischt sich unter das ebenso wüchsige Vergissmeinnicht. Die sorgsam angepflanzten Zierstauden von Echinacea bis Pholx sind noch immer in der Vorbereitung. Da übernehmen eben die Wilden den Beetschmuck und die Versorgung der fliegenden Gartenbesucher von Hummel … Butterblume: Die Trollblume des „kleinen Mannes“ weiterlesen

Wildstaudenporträt: Große Sternmiere (Regionale Pflanzen für den Naturgarten)

Während die Vogelmiere (Stellaria media) als Unkraut beschimpft wird, kann man ihre große Schwester, die Sternmiere (Stellaria holostea) für vier bis fünf Euro in Staudengärtnereien als wilde Zierstaude erwerben. Die Sternmieren sind eine eigene Pflanzengattung mit über 100 verschiedenen Arten. Bei der Durchsicht meiner Fotos habe ich entdeckt, dass ich zwei leicht unterschiedliche Sternmieren der … Wildstaudenporträt: Große Sternmiere (Regionale Pflanzen für den Naturgarten) weiterlesen

Wildstaudenporträt: Kuckuckslichtnelke (Regionale Pflanzen für den Naturgarten)

Während einer Reise in den englischen Lake District wurde mir klar, dass ich kaum sagen kann, welche Pflanzen in meiner Region heimisch sind. Vielleicht gerade weil ich im Ausland war und die Pflanzen in der Landschaft mit anderen Augen sah als zu Hause. Gärtnereien und Internet verwöhnen den Gärtner so sehr mit attraktiven Pflanzen aus … Wildstaudenporträt: Kuckuckslichtnelke (Regionale Pflanzen für den Naturgarten) weiterlesen

Wildbienen brauchen Unkraut – Geflügelte Besucher im Frühlingsgarten

Noch blühen nur wenige der sorgsam gehegten Zierstauden. Trotzdem summt und brummt es, sobald die Sonne hinter den Wolken hervorlugt und dem diesjährigen dauerkalten Frühling etwas Wärme einhaucht. Eigentlich war ich nach Draußen gegangen, um weitere Fotos der Küchenschelle zu versuchen. Doch es summt so beharrlich, dass ich anfange, mich mehr mit dem Summen zu … Wildbienen brauchen Unkraut – Geflügelte Besucher im Frühlingsgarten weiterlesen