Zweite Chance für Tomaten in der Krautfäulesaison 2021: Blühender Südbalkon (12. September)

Die neuen Tomaten haben sich auf dem Balkon eingelebt. Sie sind gut gewachsen und aus den 10 Zentimeter großen Stecklingen sind nun 50 Zentimeter hohe, kräftige Tomatenpflanzen geworden. Alle sind weiterhin frei von Krautfäule. Zwei der Stecklinge hatten außer Blättern auch grüne Früchte. Diese Tomaten sind inzwischen bereits reif. Außerdem zeigen sich zahlreiche Blüten und … Zweite Chance für Tomaten in der Krautfäulesaison 2021: Blühender Südbalkon (12. September) weiterlesen

Bunte Tomatenvielfalt (4): Von fast allen Farben und Sorten kann ich zumindest einige reife Früchte ernten

Dieses Tomatenjahr ist einfach schrecklich. Es lässt sich nicht anders ausdrücken. Meine Frau hatte mir eine vielfältige Auswahl an Tomatensaatgut geschenkt und ich freute mich auf viele neue Farben und Geschmäcker. Mittlerweile habe ich die Hälfte der Pflanzen an die Krautfäule verloren. Von fast allen neuen Sorten kann ich zumindest einige wenige reife Früchte ernten … Bunte Tomatenvielfalt (4): Von fast allen Farben und Sorten kann ich zumindest einige reife Früchte ernten weiterlesen

Bunte Tomatenvielfalt (3): Gargamel – Die Tomate des Zauberers

Gargamel ist eine schwarz-bunte Tomatensorte, die nach dem Zauberer der Schlümpfe benannt ist. Die Pflanzen bleiben relativ klein und bilden viele Fruchtansätze. Teilweise wird sie als Buschtomate beschrieben. Meiner Meinung nach ist es Stabtomate. Besonders im Vergleich zum Sibirischen Birnchen wird dies deutlich. Eine Buschtomate hat dünnere Triebe und verzweigt sich unentwegt. Gargamel bleibt zwar … Bunte Tomatenvielfalt (3): Gargamel – Die Tomate des Zauberers weiterlesen

Bunte Tomatenvielfalt (2): Dwarf painted Lady

Eine Sorte mit kartoffelblättrigem Laub wie Matina. Außerdem ist es auch noch panaschiert, also zweifarbig. Hm, nun ja, ich hatte eher den Eindruck, die Blätter haben welke Stellen. Zum Glück habe ich das mit dem panaschiert gelesen, sonst hätte ich die Hälfte der Blätter abgeschnitten. Es sind nämlich nicht alle halb grün und halb welk, … Bunte Tomatenvielfalt (2): Dwarf painted Lady weiterlesen

Bunte Tomatenvielfalt (1): Sweet Cream

Im letzten Jahr hatte ich verschiedene Fleischtomaten im Praxistest. In diesem Jahr ist das Thema „Bunte Vielfalt“. Sweet Cream ist eine kleine und längliche Sorte. Der Größe nach würde ich sie als Cocktailtomate bezeichnen. Auch wenn ich Cocktailtomaten bisher nur als Bezeichnung von runden Tomaten kenne.. Die Pflanzen wachsen schnell in die Höhe und tragen … Bunte Tomatenvielfalt (1): Sweet Cream weiterlesen

Zweite Chance für Tomaten in der Krautfäulesaison 2021 (12. August, Teil 2)

Nach 14 Tagen haben die Stecklinge kräftige neue Wurzeln. Sowohl die gleich eingetopften als auch die im Wasserglas. Anfang der Woche habe ich zehn neue und krautfäulefreie Tomatenpflanzen umgetopft. Zur weiteren Pflege standen sie noch auf der Fensterbank. Heute geht es in ein neues Abenteuer: Der Südbalkon ruft! Die Pflanzen bekommen Baueimer als Töpfe und … Zweite Chance für Tomaten in der Krautfäulesaison 2021 (12. August, Teil 2) weiterlesen

Endlich beginnt die eigene Tomatenernte

Es ist wirklich kein gutes Tomatenjahr. Einige Pflanzen sind schon vor der ersten roten Tomate von der Krautfäule dahingerafft. Ein paar eigene Tomaten gibt es zum Glück trotzdem. Die Ernte beginnt kaum später als in anderen Jahren, ist aber deutlich geringer. Bei mir ist wieder Matina die erste Sorte mit reifen Früchten. In diesem Jahr … Endlich beginnt die eigene Tomatenernte weiterlesen

Neustart für Krautfäuletomaten? (25. Juli 2021, Teil 1)

Vor einigen Jahren ist es mir überraschenderweise gelungen, den abgebrochenen Haupttrieb einer Tomatenpflanze neu einzupflanzen. Das probiere ich nun mit einigen Krautfäuleopfern. Ich suche an den befallenen Pflanzen, ob es vielleicht einen Seiten- oder Haupttrieb gibt, der noch ganz und gar in Ordnung ist. Wenn die Pflanze an die Krautfäule verloren ist, kann ich auch … Neustart für Krautfäuletomaten? (25. Juli 2021, Teil 1) weiterlesen

„Wohl und Wehe“-Wetter im Garten

Nach den letzten Sommern habe ich mich auf weitere Hitze eingestellt. Ich habe neue Wassertanks angeschlossen und mich gefreut, dass die trockenverträgliche Schafgarbe sich in der Rasenwiese ausbreitet. Die Tomaten stehen in Kübeln ohne Wasserabfluss, damit sie jeden Tropfen Gießwasser genießen können. Mein Garten und ich waren echt vorbereitet und sogar ein bisschen stolz darauf, … „Wohl und Wehe“-Wetter im Garten weiterlesen

Tomaten anbinden: Schnüre statt Spiralstangen

In diesem Jahr verwende ich zum ersten Mal Schnur, um Tomatenpflanzen anzubinden. Bisher hatte ich die klassischen Spiralstangen verwendet und konnte mir nicht vorstellen, dass eine einfache Schnur eine ausgewachsene und schwere Tomatenpflanze halten kann. Aber es geht! Es ist viel flexibler und einfacher als mit Spiralstangen. Meine Tomatenpflanzen wachsen rund ums Haus verteilt in … Tomaten anbinden: Schnüre statt Spiralstangen weiterlesen

So bekomme ich meine Buschtomaten-Tomaten in Griff (Sibirisches Birnchen)

Mai 2021Das Sibirische Birnchen war im letzten Jahr der Star meiner Tomaten. Große Mengen von orangerot-leuchtenden Früchten. Die Tomaten sehen wirklich aus wie kleine Birnen und sind superlecker. Ideal zum Naschen im Vorbeigehen. Wer seine Kinder in den Garten locken will, pflanzt Sibirisches Birnchen und lässt die Kinder die Tomaten entdecken.Der einzige Nachteil ist, dass … So bekomme ich meine Buschtomaten-Tomaten in Griff (Sibirisches Birnchen) weiterlesen

Wie geht es euren Tomaten? Bei mir blüht es endlich

Nach dem gruseligen Frühjahr ist es plötzlich Sommer geworden. Die Tomaten freuen sich über jeden Tag Sonne. Die von Regen und Wind zerzausten Pflanzen sind inzwischen hoch und kräftig geworden. Die Unterschiede zwischen den „Frühgesäten“ (Anfang Februar) und den „Apriltomaten“ ist noch deutlich zu sehen. Alle Pflanzen sind kräftig, aber auch ohne Gewächshaus machen 6 … Wie geht es euren Tomaten? Bei mir blüht es endlich weiterlesen

Eine Woche aus lauter Sonnenschein und Tomatenfreude geht zu Ende

Endlich ist es so warm, dass jeden Tag die Rasenmäher knattern. Ich hatte nicht gedacht, dass ich mich einmal so sehr über dieses Geräusch freuen würde. Aber nun steht es für das Ende des schier endlosen Winters. Es ist mir völlig gleich, ob der Sonnenschein zu einem späten Frühling gehört oder schon der abrupt hereinbrechende … Eine Woche aus lauter Sonnenschein und Tomatenfreude geht zu Ende weiterlesen

Saisonstart für die Freiland-Tomaten – Drei Wochen später als gewohnt und bei Regenwetter, aber trotzdem zuversichtlich

Seit zwei Wochen standen sie nun schon auf dem Balkon und konnten sich an die Welt außerhalb des Wohnzimmers gewöhnen. Inzwischen sind sie eine nach der anderen in die Freilandkübel gezogen. Die Kübel stehen rund ums Haus verteilt an drei Hauswänden. So sind sie überraschend gut gegen Regen geschützt. Mir war vor Jahren aufgefallen, dass … Saisonstart für die Freiland-Tomaten – Drei Wochen später als gewohnt und bei Regenwetter, aber trotzdem zuversichtlich weiterlesen

Der verrückte Frühlingswinter 2021 – Das Tomatenbeet ist weiß vor Hagel

War das wirklich heute Morgen, als ich die Tomaten in den Garten setzte? Ich sollte recht behalten mit meinem Misstrauen gegenüber dem Lockruf des Frühlings: „Es ist ein merkwürdiger Frühling in diesem Jahr. Ich traue dem Kerl weiterhin nicht über den Weg, auch wenn er mittlerweile nach den Tomaten ruft, als wären es längst Sonne … Der verrückte Frühlingswinter 2021 – Das Tomatenbeet ist weiß vor Hagel weiterlesen

Der Frühling ruft: „Tomaten, wo bleibt ihr?“

Das Wetter ist weiterhin launisch. Wechselhaft klingt viel zu positiv für die aktuelle Mischung aus stürmischen Winden, niedrigen Temperaturen und häufigem Regen. Doch seit einer Woche ist tatsächlich kein Frost mehr. Es ist ein merkwürdiger Frühling in diesem Jahr. Ich traue dem Kerl weiterhin nicht über den Weg, auch wenn er mittlerweile nach den Tomaten … Der Frühling ruft: „Tomaten, wo bleibt ihr?“ weiterlesen

Der dritte Umzug – Die Tomaten brauchen frische Erde, damit sie bis zu den Eisheiligen durchhalten

In anderen Jahren waren im April bereits die ersten Tomatenpflanzen im Freiland oder zumindest dauerhaft auf dem Balkon. In diesem Jahr, mit den sich in schier endlosen Schleifen wiederholenden frostigen Kältewellen, müssen die Tomaten auf der Fensterbank ausharren. Sobald es warm genug ist, dürfen sich wenigstens tagsüber auf die Terrasse. Eng an eng zusammengeschart stehen … Der dritte Umzug – Die Tomaten brauchen frische Erde, damit sie bis zu den Eisheiligen durchhalten weiterlesen

Meine Tomaten werden zu „Schlüsselkindern“: Jede bekommt ihren Namen umgehängt

Endlich ist es warm genug, dass die Tomaten auf den Balkon dürfen. Ich nutze die Gelegenheit, sie ein zweites Mal umzutopfen und mit Namensschildern zu versehen. Bisher stecke ich einen Pflanzstecker aus Plastik oder Holz in jeden Topf. Das funktioniert während des Vorziehens. Doch sobald die Pflanzen im Garten sind, gibt es jedes Jahr an … Meine Tomaten werden zu „Schlüsselkindern“: Jede bekommt ihren Namen umgehängt weiterlesen

Das erste Tomatenanzuchthäuschen ist gefüllt – Tomatenaussaat 2021

Ich säe eine Mischung aus gekauftem und selbst gesammeltem Saatgut. Bei dem selbst gesammelten Saatgut wird sich nun zeigen, ob die Zewa-Papier-Methode funktioniert. Ich hatte letzten Sommer Tomatenkerne direkt auf ein Zewa-Papier gestrichen und einige Tage durchtrocknen lassen. Solange ich das Saatgut für mich selbst verwende, kann ich mir das aufwändigere Waschen und Trocknen des … Das erste Tomatenanzuchthäuschen ist gefüllt – Tomatenaussaat 2021 weiterlesen

Ein Bullet-Journal für den Tomatengarten

Ich werde in diesem Jahr für die gezielte Aufzucht und Pflege meiner Tomaten ein Bullet-Journal nutzen. – Sind die Tomaten denn im letzten Jahr nichts geworden, dass Du zusätzliche Arbeit in ein BuJo investieren musst? – Willst Du nicht lieber ein Gartenbuch lesen und etwas über Tomaten lernen? – Brauchst Du Unterstützung bei der Unterscheidung … Ein Bullet-Journal für den Tomatengarten weiterlesen