Magnolienblüte

Jedes Jahr bin ich erneut beeindruckt von der Magnolienblüte! An den noch kahlen Zweigen öffnen sich diese eleganten Blüten. Mittlerweile gibt es vielfältige Farben und Formen und doch sind diese zartrosaweißen Blüten immer noch meine Lieblingssorte. Der Magnoliengarten in Bad Langensalza ist jetzt auf jeden Fall eine Reise wert. Im ersten Moment, erscheint er überraschend … Magnolienblüte weiterlesen

Die Gartenminze wuchert dem Frühling entgegen

Jedes Mal, wenn ich versuche etwas über Pfefferminze zu schreiben oder auch nur zu lesen verliere ich mich völlig in den zahllosen Beschreibungen aus Mentha × piperita, Mentha aquatica-spicata-rotundifolia-longifolia. Und welche davon ist jetzt noch einmal die Marokkanische Minze? Als ich gezielt danach suche, sehe ich dass der Marokkanischen Minze der der lateinische Name fehlt, … Die Gartenminze wuchert dem Frühling entgegen weiterlesen

Tomatenblüte im Winter!

Die Tomatenpflanze hat es tatsächlich über den Winter geschafft. Ich habe sie mehrfach zurückgeschnitten, damit sie nicht zu früh in die Höhe wächst. Der jetzige Haupttrieb ist eigentlich ein Seitentrieb, der entsprechend geschnitten und aufgeleitet ist. Inzwischen ist aus dem Experiment eine kräftige Pflanze geworden, die ich mit einem ganz klassischen Spiralstab versehen habe. Ja, … Tomatenblüte im Winter! weiterlesen

Pflanzenkontrolle!

In den letzten Jahren sind mir im Winter immer wieder Kübelpflanzen vertrocknet. Da hatte ich mir die Mühe gemacht, die schweren Kübel rechtzeitig beim ersten Frost in die Garage zu zerren, aber dann zog sich die Kälte plötzlich bis weit in den März – an Gartenarbeit war nicht zu denken – und „plötzlich“ waren die … Pflanzenkontrolle! weiterlesen

Frühling . . .

Der 2. Februar ist genau die Mitte zwischen der Wintersonnenwende und der Tag-Nacht-Gleiche am 21. März. Die Kelten feierten an diesem Tag den Frühlingsanfang. Was haben „die Kelten“ – wer auch immer das so ganz genau war – bloß in dieser Eiseskälte gefeiert? Astronomisch gesehen, macht dieser Tag Sinn: Wenn die Wintersonnenwende und der Tag … Frühling . . . weiterlesen

Discounterfrühling

Für die Natur mag das mit den phänologischen Jahreszeiten ja eine gute Idee sein. Aber mal ehrlich, wer schafft es denn wirklich im Rhythmus mit der Natur zu leben? Selbst diejenigen, die sich an natürlichen Zyklen orientieren, sind oft zusätzlich in die Tages- und Wochenpläne von Büro-Zeiten, Kindergarten-Ferien und S-Bahn-Streiks eingebunden. Für alle, die Natur, … Discounterfrühling weiterlesen

Das ist jetzt also der Frühling?!

24. April 2016: Das ist jetzt also der Frühling? Ja, ist er das? Also ich sag‘ mal, sag‘ ich, ich tue mich schwer mit diesem Frühling. Da war es im Dezember so warm, dass die Schneeglöckchen blühten und ab Januar konnte man damit rechnen, den ersten Wildkräutersalat zu pflücken aber mit Februar und März kam … Das ist jetzt also der Frühling?! weiterlesen

Februargarten: Geduld & Planung

In den ersten Februartagen höre und sehe ich die ersten Kraniche wiederkommen. Kann das sein oder war das eine akustische Täuschung? Dezember und Januar waren extrem mild. Abgesehen von Schneeglöckchen und Winterlingen sind die Beete noch braun und wüst. Im Dezember hatten sich die ersten Blüten der Schlüsselblume hervorgewagt, aber inzwischen sind sie von den … Februargarten: Geduld & Planung weiterlesen

Keltischer Frühlingsanfang

Ich habe mich so an unsere kalendarischen Jahreszeiten gewöhnt, dass ich ganz überrascht davon war, zu hören, dass es auch anders geht. Für die Kelten begann der Frühling bereits am 2. Februar. „Am 2. Februar? Wie kommt man denn auf so ein schräges Datum“, dachte ich zuerst. Aber es ist ganz einfach und logisch. Am … Keltischer Frühlingsanfang weiterlesen

Rote Zora & Rote Murmel im Freiland (23. Mai 2015)

Freiland, tja, das ist so etwas wie die Königsdisziplin der Tomatengärtner. Es gibt immer wieder Tomatensorten, die als „krautfäuleresistent“ (wer oder was das auch immer ist :-) ) beschrieben werden oder „freilandgeeignet“. Was solcherlei Prädikate wert sind, weiß man erst am Ende der Saison. Im letzten Jahr habe ich es mit Cerise probiert und sie … Rote Zora & Rote Murmel im Freiland (23. Mai 2015) weiterlesen

Rio Grande und Sweet Pea (22. Mai 2015)

Es ist nie so recht klar, wie viele Samenkörner man braucht, um hinterher die richtige Anzahl an Pflanzen zu bekommen. Es gehen nicht alle Samen auf oder die Pflänzlein werden nichts. Damit ich auf jeden Fall genug Pflanzen habe, säe ich also mehr Samen aus, als ich Pflanzen brauche. Nachdem sich die Sämlinge aber wunderbar … Rio Grande und Sweet Pea (22. Mai 2015) weiterlesen

Rote Zora, Tomatoberry, Celsior (21. Mai 2015)

Die besten Plätze bekommen die Lieblings-Sorte des letzten Jahres und der Hoffnungsträger für dieses Jahr: Tomatoberry und Rote Z   ora. Sie kommen in die „Tomatenkiste“, eine Art Hochbeet für Tomaten an der sonnigen Giebelseite des Hauses. Daneben, mit leichtem Handikap (die Kiste bieten den Wurzeln mehr Platz und den Tomatenstangen besseren Halt), der Spät-Starter … Rote Zora, Tomatoberry, Celsior (21. Mai 2015) weiterlesen

Der Ernst des Tomatenlebens (20. Mai 2015)

Mit zahlreichen guten Vorsätzen, felsenfesten Entschlüssen und einigen echten Erfahrungen aus dem letzten Jahr, bin ich im März in das neue Tomatenjahr gestartet. Eine – immer noch viel zu lange – Liste an Tomatensorten ist ausgesät, aufgepäppelt und zwei Mal umgetopft. Heute nun beginnt der Ernst des Tomatenlebens: Der Weg in den Garten. Mangels Gewächshaus … Der Ernst des Tomatenlebens (20. Mai 2015) weiterlesen

Das Tomatenexperiment 2015

In diesem Jahr habe ich mich für folgende Tomatensorten entschieden. Im Laufe des Jahres werde ich in dieser Rubrik immer wieder über den aktuellen Stand mit den verschiedenen Sorten und Standorten berichten. Wild- & Busch-Tomate: Rote Murmel, Sweet Pea Salat-Tomate: Rote Zora, Subarctic Plenty Cocktail-Tomate:Celsior Marktomate: Rio Grande Kirsch-Tomate: Tomatoberry Sämlinge (19. April 2015) Die … Das Tomatenexperiment 2015 weiterlesen