Mein Juni ist blau

Natürlich habe ich nicht nur blau gepflanzt. Ehrlichgesagt mag ich die Idee von farblich abgestimmten Beeten gar nicht. Für mich ist ein Staudenbeet immer BUNT. Und nicht Pastellfarben oder Ton-in-Ton mit der gerade aktuellen Garten-Modefarbe. Überhaupt, wie soll das gehen, wenn plötzlich alle Stauden in creme-türkies sein sollen. Was mache ich mit den Pflanzen, die ich schon habe und bis die neuen Pflanzen angewachsen sind und blühen ist doch die Saison rum und ich habe im nächsten Jahr schon wieder die falsche Farbe. So ein Unsinn. Doch zurück zum Blau. Gepflanzt hatte ich durchaus in bunt. Wie lange es dauern kann, bis ein Staudenbeet so ist, wie man es sich vorstellt hatte ich ja schon beschrieben. In diesem Jahr mache ich nun die Erfahrung, dass die Pflanzen nach etwa drei Jahren zum ersten Mal so sind, wie ich sie gerne haben möchte – und doch blüht es ganz anders. Ich könnte nun mit aller Gewalt wöchentlich einen neuen Rittersporn pflanzen und all die Vergissmeinnicht-Büschelchen, die als blauer Teppich über die ganze Fläche wuchern, sofort des Beetes verweise, aber Ach, was soll dieses verbissene und rumpelstilzchenhafte NEIN-NEIN-NEIN? Ist denn mein überraschend blauer Bauerngarten nicht ein schöner Anblick. Wenn in zwei Wochen die von irgendwoher herbeivagabundierten blauen Riesen, die zur Zeit alles überragen, verblüht sind, werden sie gestutzt oder ganz entfernt und die Bühne ist wieder frei für Phlox, Trollblume und Echinacea. Bis dahin erfreue mich an dem überraschenden Blau und bin gespannt, welche Überraschung als nächste kommt.

GG-2016_25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.