Die Tomaten werden erwachsen

Bisher ist es ein gutes Tomatenjahr. Die Pflanzen sind groß und kräftig geworden und alle haben grüne Früchte. Mittlerweile haben alle Pflanzen zwei Haupttriebe entwickelt. Im Gegensatz zu den kleinen Austrieben an den Blattansätzen (Geiztriebe), die ich immer abbreche (ausgeize), hat sich nun der Haupttrieb verzweigt. So lange die Pflanzen nicht zu verworren wachsen und genug Platz ist, lasse ich diese Verzweigung so. Bei den Wildtomaten gehört das sogar zum normalen Wuchs der Pflanze dazu und die Herausforderung besteht darin, mit den vielen Verzweigungen irgendwie zurecht zu kommen.

Jetzt sind auch die Unterschiede gut zu erkennen. Rio Grande (Marktomate) hat recht breite Blätter, kräftige und längliche Früchte und die Pflanzen sind knapp 1,5 Meter hoch. Der Platz an der östlichen Ecke des Hauses hat sich als gut geeignet erwiesen und ich bin froh kein Gewächshaus oder Tomatenhaus auf den Rasen gestellt zu haben.

TE-2015_10aTE-2015_10b

Tomatoberry war im letzten Jahr die Lieblingssorte. Sie bildet lange Rispen mit kleinen und sehr aromatischen Tomaten. Sie sehen ziemlich genau so aus, wie die länglichen Packungen im Supermarkt, die meist als einzige abends noch vorrätig sind, weil sie so absurd teuer sind. Ich werde wohl nicht genug Tomaten produzieren, dass ich sie verkaufen könnte, aber der Geschmack ist herrlich und die Größe für den Salat genau richtig: Ein Mal durchschneiden oder auch als Ganzes in die Schüssel werfen, fertig!

Der Platz in der Tomatenkiste behagt ihnen und sie haben bereits das Ende der Spiral-Stäbe erreicht. Ich werde darüber nachdenken müssen, sie entweder zu kappen oder die Stangen irgendwie zu verlängern. Der Topf in der rechten Ecke ist ein Basilikum, der sich hinter den Tomaten versteckt. Die Tomatenpflanzen wachsen direkt in der Kiste.

TE-2015_10cTE-2015_10d

Die Rote Zora im Freiland ist nun schon fast 2 Meter hoch und ich habe eine Querstange an das Tomatengerüst montiert, um den zweiten Haupttrieb festbinden zu können. Seit den Eisheiligen hat es hier kaum noch geregnet, so dass der Standort im Freien in diesem Jahr kein Problem ist. Einige grüne Früchte sind bereits vorhanden. Ich frage mich langsam, ob diese Sorte all ihre Kraft in die Höhe steckt.

TE-2015_10eTE-2015_10f

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.