Blütenkalender Juni: Von Akelei bis Echinacea

Es bleibt bunt und vielfältig. Es kommen immer mehr Sommerblüten hinzu. Nachtkerze, Phlox, Rittersporn. Was bisher ein Ineinanderfließen von Farben und Blüten war, wird durch die regelmäßigen Notizen ein buntes Miteinander. Im Juni stehen für mich Gemüse und Heilkräuter im Vordergrund. Die Bohnen sind spät dran. Die Kartoffeln ebenso. Die Tomaten hängen schon voll mit grünen Früchten. Während sie wildentschlossen weiterblühen, bin ich gespannt auf die ersten reifen Früchte.

Lavendel und Thymian gab es schon im Mai. Mit Echinacea, Johanniskraut, Oregano und Kamille sind weitere Heilkräuterblüten hinzugekommen. Nicht bei allen Heilpflanzen ist die Blüte das entscheidende Merkmal. Gleichzeitig wird schon deutlich, dass die Pflanzen das Frühjahr brauchen, um selbst die Kraft zu sammeln, die sie dann weitergeben können.

 

Die vollständige Liste der Juniblüten:

Aster
Boretsch
Buschbohne
Echinacea
Fingerhut
Flockenblume
Gänseblümchen
Gartensalbei
G
iersch
Habichtskraut
Hauswurz
Holunder
Indianernessel
Johanniskraut
Kalifornischer Mohn
Kamille
Kapuzinerkresse
Kartoffel
Klatschmohn
Klee
Lavendel
Lein
Lilie
Löwenmäulchen
Mädchenauge
Margerite
Nachtkerze
Oregano
Phlox
Pyrenäenstorchschnabel
Ringelblume
Rittersporn
Rose
Rucula
Ruprechtskraut
Schafgarbe
Scharfer Hahnenfuß
Skabiose
Spitzwegerich
Sterndolde
Stockrose
Storchschnabel
Taglilie
Thymian
Tomate
Wegwarte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.