Ein Hochbeet zieht um

Im nächsten Frühjahr möchten wir die große Wiese neu gestalten. Dabei steht allerdings eines der Hochbeete im Weg. Ein normales Beet lässt sich einfach umgraben oder einebnen. Bei Hochbeeten geht das nicht ganz so einfach. Ich weiß nicht, ob wir tatsächlich der einzige Garten sind, der ein Hochbeet auch einmal umbauen oder verlegen muss, aber ich kenne bisher nur Berichte über den begeisterten Bau eines Hochbeetes.

Begeistert sind wir von den Hochbeeten auch. Nicht nur die Höhe ist angenehm zum Arbeiten. Es ist auch die einzige Methode für ein Gemüsebeet ohne Giersch. Aber nun denn, es hilft nix, das Hochbeet braucht einen neuen Platz. Behalten wollen wir es natürlich – nur eben an anderer Stelle.

Da so ein Hochbeet zu schwer ist, um einfach so mit zwei, drei Leuten verschoben zu werden, muss eine andere Methode her. Die Lösung ist, ein leeres Hochbeet, in das die Erde umgeschaufelt wird. Dann kann ich auch endlich mal sehen, wie es nach zwei Jahren im Innern eines Hochbeetes aussieht. Wie weit sind die groben Bestandteile verrottet? Wie lebendig ist es in der Erde?

Jetzt im Winter ist eine gute Zeit für den Umbau. Ja, es ist kalt und wird früh dunkel. Ich teile mir die Arbeit eben auf mehrere Tage ein, aber zumindest ist das Beet abgeerntet und ich muss kein Gemüse umpflanzen.

Der örtliche Baumarkt verschenkt Einwegpaletten und allerlei Bauholzreste. Das neue Hochbeet besteht also fast ausschließlich aus Recycling. Die Teichfolie und ein paar starke Winkel muss ich neu kaufen. Alles andere ist gebrauchtes Holz, das eine neue Aufgabe bekommt.
.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..