„Wenn Du es eilig hast, gehe langsam“ – Auch Gärtner brauchen einen Plan fürs Leben

GB 3-06 _ Lothar Seiwert _ Wenn Du es eilig hastAlso wenn das nicht der perfekte Titel eines Buches für Gärtner ist, was dann? Gärtnern ist einfach das komplette Gegenteil von Hektik und Eile und wer nicht von Natur aus geduldig ist, der lernt Geduld, sobald er einen Garten hat.

Lothar Seiwert war mir lange bekannt, als jemand der Bücher über Zeitmanagement schreibt. Jemand, der mir erklärt, wie ich meine Aufgaben am besten in A, B, C einteile und die wichtigen und dringenden Dinge schneller bearbeite, als die sogenannten Zeitfresser. Alles schön und gut, aber abgesehen von der Planung, hat das bei mir bisher nicht funktioniert. In diesem Buch entdecke ich nun, dass Lothar Seiwert mehr Ideen hat, als ToDo-Listen zu erstellen und A, B, C zu verteilen. Seiwert verbindet gekonnt die beruflichen Ziele der Arbeitswoche mit den menschlichen Zielen des ganzen Lebens. Wenn ich, mit welcher Art von Zeit- oder Aufgabenmanagement auch immer, anfangen will, muss ich zuerst wissen, wo ich jetzt gerade stehe und wo ich hin will. Zugegeben, es kann richtig schwer werden das „Wo stehe ich?“ und „Wo will ich hin?“ ehrlich herauszufinden. Daher ist „Wenn Du es eilig hast, gehe langsam“ auch kein Lesebuch, sondern eher eine Arbeitsgrundlage, und es ist noch reichlich eigene Arbeit nötig, um die Anregungen umsetzen zu können. Auf diese Weise wird aus beliebig austauschbaren Listen mit A-B-C-Prioritäten plötzlich ein ganzheitliches Lebenskonzept! 

„Wenn Du es eilig hast, gehe langsam“ ist quasi der kleine Bruder von „Noch mehr Zeit für das Wesentliche“.  Ich kenne beide Bücher und finde beide hilfreich. Ersteres ist nur noch als Second Hand erhältlich. Aber vielleicht ist das ja der erste Schritt zu mehr Entschleunigung: Nicht mehr jede Woche, jeden Monat einer noch neueren Weisheit hinterherjagen, sondern ganz lässig ein Buch von 1998 lesen. Im Vergleich zu Konfuzius (500 vor Christus, also 2500 Jahre alt) oder anderen Philosophen ist das tagesaktuell.

Das Update „Wenn du es noch eiliger hast, mache einen Umweg“ kenne ich nicht. Für mich ist diese jährliche Flut an Sonderausgaben, Nachfolgebänden und Neuinterpretationen der einzige Wermutstropfen an Lothar Seiwerts Ausführungen. Wenn ich das Wissen dieser Bücher nicht nur lesen würde, sondern mir vorstelle, ich wäre derjenige, der all dies erfunden und formuliert hätte, dann hätte ich längst damit angefangen, das Wesentliche auch zu TUN und nicht nur darüber zu schreiben. Was genau für jeden Einzelnen ein wesentliches Leben ist, das kann jeder nur für sich selbst herausfinden. Ich, für mich habe es lange mit „Bildermalen – Bücherlesen – Tatortgucken“ (ein Zitat der Autorin Ursula Fricker) zusammengefasst. Mittlerweile würde ich es eher mit Gartengraben – Katzenkraulen – Herbstgenießen beschreiben. Doch, wie gesagt, was das Wesentliche ist, kann jeder nur für sich selbst sagen.

Was ist für DICH das Wesentliche?

 

Siehe auch: Der Traum vom einfachen Leben Was ist ein wesentliches Leben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.