Ein einzelner Wintertag

Jetzt ist also Winter! Zumindest einen Tag lang. Mir wird klar, dass ich Winter nach wie vor mit Schnee und Eiskristallen verbinde. Dieses langsame Heranschleichen von kalten Temperaturen und Dunkelheit empfinde ich eher als „die Zeit in der nichts wächst“. Ich verstehe, dass sich das Jahr nach dem Sonnenstand oder dem Pflanzenwachstum (Phänologie) einteilen lässt. Dennoch gibt es für mich eindeutig auch „gefühlte“ Jahreszeiten. Und zu der gefühlten Jahreszeit Winter gehört Schnee. Ich habe einige Jahre im Harz und in der Rhön gelebt. Dort ließ sich der Winter als eigenständiger Abschnitt des Jahres erleben. Heute ist auch im nordhessischen Irgendwo ein Wintertag. Morgen oder übermorgen wird es schon wieder vorbei sein mit dem gefühlten Winter. Ich mache schnell noch ein paar Fotos vom Kurzzeitwinter. In den letzten Jahren kam der Schnee erst im Februar. Mal sehen wie es dieses Jahr wird: Gefühlter „echter“ Winter oder nur ein langes Warten auf den Frühling.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.