Mauersegler

Ein sonniger Mittag im Garten. Über das Kopfsteinpflaster der Straße rumpeln die Autos wie zu fast jeder Tageszeit. In der Natur um mich herum ist es dagegen deutlich leiser als am frühen Morgen. Auch die Natur macht Mittagspause oder gar Siesta.

Einzelne Vögel fliegen aber doch durch den Garten. Recht geräuschlos. Erst beim wiederholten Flug wird mir klar, dass es Mauersegler sind, die ihre Jagdbeute am Nesteingang unter den Dachziegeln abgeben.

„Mauersegler“ ist für mich zu einem Synonym für den Sommer geworden. Wenn sie Anfang Mai endlich aus dem Süden zurück kommen, dann wird es auch bei uns Sommer. Jedes Jahr kehren sie mit ihrem typische „sriih – sriih“ in das gleiche Nest zurück. Einen als Zusatzwohnung angeschafften Nistkasten haben sie bisher nicht angenommen. Aber vielleicht wird das noch. Dann können sie zukünftig in doppelter Flugstaffel ihre Runden ums Haus ziehen und den Sommer herbeischreien: Sriih – Sriih!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.