Die zweite, dritte, vierte Frost-Welle des Frühjahrs sind vorbei: Jetzt säe ich ins Freiland!

Das lange, kalte Frühjahr schleppt sich weiter dahin. Jedes Mal, wenn ich denke, dass dies nun die letzte Frostwelle war … dauert es nur ein paar Tage bis zu den nächsten Minusgraden. Der vorgezogene Salat ist entweder durch die starke Sonne verbrannt oder in den Nächten erfroren. Wenigstens Sauerampfer, Feldsalat und Vogelmiere kann ich ernten.

Asia-Salat beginnt nun wieder zu wachsen. Oder ist es doch Asia-Gemüse? Ich hatte schon bei der Aussaat den Unterschied nicht wirklich verstanden. Ich hatte recht spät ausgesät. Die Hälfte des Saatgutes war im November trotzdem noch gekeimt und knapp 5 Zentimeter groß geworden. Danach tat sich nichts mehr. Nun wächst er weiter, so als sei nichts gewesen. Weder –10 °C noch drei Monate vergangene Zeit haben ihn irgendwie beeindruckt. Auch das restliche Saatgut aus dem Herbst keimt nun und schließt die Reihe.

Im nächsten Herbst werde ich deutlich mehr Wintersaaten ausbringen. Die eine Hälfte früh genug, dass ich bis Dezember ernten kann. Die andere Hälfte so wie im letzten Jahr, damit sie irgendwann im Frühjahr anfängt zu wachsen – wann auch immer sie sich mit den Temperaturen wohlfühlt.

Der Stielmus (Namenia) ist endlich aufgegangen und beginnt zu wachsen. Eigentlich hätte er gleich nach dem Feldsalat reif sein sollen. Was wird nun mit dem Beet, das ab Mitte Mai für die Folgesaaten frei sein sollte? So leicht und selbstverständlich diese Ideen in der Theorie wirken, im echten Leben funktioniert es bei meist nur halb.

Ich hatte die Aussaat der frühen Saaten wie Spinat und Radieschen zum dritten Mal verschoben. Am letzten Wochenende habe ich dann trotzdem ins Freiland gesät. Ich bin gespannt, ob ich die Radieschen je zu sehen bekomme. Andererseits auch Asia-Salat und Stielmus blieben lange unsichtbar und haben es dann doch geschafft. Gärtnern bleibt eben immer auch ein kleines Abenteuer. Kaum stelle ich mich auf den Klimawandel ein, überrascht mich ein kalter April.

Ein Gedanke zu “Die zweite, dritte, vierte Frost-Welle des Frühjahrs sind vorbei: Jetzt säe ich ins Freiland!

  1. Dass die Asiasalate den Frost so gut vetragen, ist super, oder? Sie wachsen eigentlich den ganzen Winter über. In meinem Gewächshaus steht noch Asiasalat aus dem letzen Sommer, der irre wächst. Ich kann alle paar Tage ernten.

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu dagehtwas Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.