Es grünt im Winterbeet

Recht spät im letzten Jahr hatte ich ein neues Hochbeet aufgestellt. Es ging ersteinmal nur drum, dass es überhaupt da war. Als es dann so im Garten herumstand, habe ich die neue Beetfläche genutzt, um Wintersalate auszusäen. Im Dezember. Ja, mir war auch klar, dass dies viel zu spät ist. Andererseits, im Jahr zuvor hatte ich Anfang November gesät und die etwa 2 Zentimeter winzigen Pflänzchen von Feld- und Asia Salat kamen problemlos durch fiesen Frost und echten Schnee.

Und siehe da, selbst die Aussaat im Dezember keimt noch. Nachdem es ein paar Tage zwischen 5 und 10 °C warm war, konnte ich die ersten grünen Spitzen entdecken. Alles wächst natürlich irre langsam. Aber es wächst. Mittlerweile sind echte Pflänzchen zu erkennen: Mangold und Asia Salat. Der Feldsalat braucht noch etwas. Nur Postelein lässt sich noch gar nicht blicken. Gerade auf ihn hatte ich gehofft. Auf der Packung steht sogar „Kaltkeimer: Braucht weniger als 12 °C zum auskeimen“. Die hatte er ja nun reichlich.

Von einer Ernte bin ich noch weit entfernt, aber ich bin mit dem Experiment „Winterbeet“ trotzdem zufrieden. Immerhin gelingt es ohne Gewächshaus, Kunstlicht oder andere Spezialhilfsmittel, neu auszusäen oder Setzlinge von Salat und Gemüsepflanzen über den Winter zu bekommen. Ich freue mich schon auf den Herbst, um wieder Wintergemüse und Salate auszusäen.



Mehr von UhlesGartengedanken gibt es auch als Buch:
Der Gartenblog zum offline lesen!

Vom ersten Schneeglöckchen bis zu den Raunächten, alles handlich zwischen zwei Buchdeckeln.

Zu bestellen für 15, – Euro zum Beispiel bei amazon und thalia oder in jeder Buchhandlung.

Ein Gedanke zu “Es grünt im Winterbeet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.