Ein Regentag

Für den Gärtner sind gelegentliche Regentage ein Segen. Erstens muss ich nicht gießen und zweitens bekomme ich einen Tag, an dem ich in aller Ruhe die Gedanken sortieren und neue Erfahrungen notieren kann oder auch zurückliegendes in eine gute Form bringen kann. Während ich also noch auf die erste rote Tomate warte und der Regen mir den Weg in den Garten versperrt, nutze ich die Zeit, um die Tomatenerlebnisse des letzten Jahres zu verarbeiten. Unter „Geschichten“ Mein Jahr der Tomate (2014) gibt es meine Erlebnisse vom letzten Jahr. Viel Spaß beim Lesen!

TE-2015_11

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.