Eigentlich wuchert der Lerchensporn nur unter der Buchenhecke

Die Hainbuchenhecke ist auch noch immer sein Lieblingsplatz. Dort wuchert er in einem bunten Teppich, als warte er auf das Fotoshooting der Landlust. Jahr für Jahr erobert der Lerchensporn sich neue Plätze. Mittlerweile blüht er im Staudenbeet genauso verlässlich wie in der Hofeinfahrt. Ich schwanke zwischen der Begrenzung des farbigen Wucherers und der Freude über … Eigentlich wuchert der Lerchensporn nur unter der Buchenhecke weiterlesen

Blütenkalender im März

In den ersten Märztagen habe ich notiert: Schneeglöckchen, Winterling, Krokus. Alle drei standen noch in voller Blüte. Es ist zwar noch einmal richtig kalt geworden, aber die Zeit der Schneeglöckchen ist lange her. Mittlerweile ist die Wiese übersät mit Duftveilchen, Scilla und Scharbockskraut.   Anfangs habe ich den Lerchensporn als Unkraut beschimpft. Aber inzwischen mag … Blütenkalender im März weiterlesen

Die Erde raucht: Der Lerchensporn blüht

Gerade habe ich gelernt, dass der Lerchensporn zu den Erdrauchgewächsen gehört. Erdrauch, das klingt nach geheimnisvollen Nebelschwaden, die über den Waldboden wabern. Wo die Erde raucht, da muss der Übergang zur Anderwelt in der Nähe sein. Wird mir eine der Fabelgestalten aus Grimms Märchen erscheinen? Sind die Fabelwesen in den letzten Jahrtausenden moderner geworden und … Die Erde raucht: Der Lerchensporn blüht weiterlesen