Die wahren Herbstblumen: Löwenmäulchen statt Chrysanthemen

Irgendwann kurz nach Ende des Hochsommers beginnen die Supermärkte damit den Kunden Chrysanthemen aufzudrängen und die Gartencenter stellen auf Grabschmuck oder quitschbunte Heide für den Halloween-Garten um. Darüber Dabei ist es noch längst nicht Herbst. In Bayern sind nicht einmal Sommerferien vorbei.

Auf diese Weise entsteht der Eindruck Herbst und Chrysanthemen gehören irgendwie zusammen: „Es ist Herbst, lasst und Chrysanthemen kaufen und den Garten winterfest machen.“ Oh Mann, kann man solche Marketingleute nicht mal in einen echten Garten schicken?

Die Monate vergehen und mittlerweile ist es wirklich Herbst geworden. Sei den ersten Frostnächten sogar eindeutig Spätherbst. Die Chrysanthemen wurden in einer einzigen Frostnacht dahingerafft. Viele andere Sommerblumen wie Cosmea auch. Ich hatte gehofft die Ringelblumen seien etwas härter im Nehmen, aber auch sie sind hinüber.

Heute Morgen sehe ich allerdings doch noch einige Blüten im Garten: Löwenmäulchen und Ysop blühen auch nach dem Frost noch. Das sind die wahren Herbstblumen! Auch Glockenblume und eine versteckte Weiße Waldnelke finde ich noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..