Die Winterverluste – Rosmarin, Salbei und Sommerflieder sind erfroren

Lange habe ich gezögert und gehofft. Ich wollte während des kalten Frühlings nicht zu früh die Schere ansetzen. Aber nun ist alle Hoffnung vorbei. Aus dem Rosmarin wird nichts mehr werden. Beim Salbei habe ich mich daran gewöhnt, dass jeden Winter ein Teil davon erfriert. Was mich wirklich überrascht hat, ist der Sommerflieder. Das war mich echt nicht klar, dass der auch erfrieren kann. Ich dachte, im Zweifel setze ich ihn „auf den Stock“, schneide ihn also bis auf 30 Zentimeter zurück. Aber er sagt nicht Piep und nicht Papp. Nun gut, wieder etwas gelernt.

Häufig habe ich den Eindruck, dass die Welt der Gartentipps nur aus Erfolgen besteht. Da wird in einem Wochenende der Garten neu angelegt und die ein Mal gekauften Stauden blühen beständig über Jahre. Oder zumindest solange bis eine neue Modefarbe einen Beetumbau nötig macht. Bei mir geht auch immer einmal etwas schief: Der Sommerflieder ist gar nicht frosthart, die schönsten Storchschnäbel sind kommentarlos von Vogelmiere überwuchert und der Phlox gedeiht nur dort, wo er nicht mit einer Wurzelsperre gegen Quecke und Co geschützt ist. Für mich steckt gerade in diesen Misserfolgen die Weiterentwicklung meines Gartenwissens.

Der Sommerflieder war trotz jährlichen Rückschnitts ein ziemliches Monster geworden. Nun habe ich überraschenderweise Platz für weitere 4 Tomatenpflanzen. Im Laufe des Sommers kann ich mir dann überlegen, ob dies dauerhaft ein Tomatenplatz wird oder ob ich den Platz an eine zweite Felsenbirne vergebe.

3 Gedanken zu “Die Winterverluste – Rosmarin, Salbei und Sommerflieder sind erfroren

  1. Der Winter war dieses Jahr auch kälter als die Jahre zuvor. Mein Hängerosmarin ging auch ein. Die Jahrezuvor hatte er immer im Winterquartier verbracht. Vom Sommerflieder sagt man, dass er mit den Jahren nachlässt, zumindest hier in der bayerischen Oberpfalz.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, der Rosmarin ist jedes Jahr ein Wackelkanditat! Nachdem mir mittlerweile genausooft Pflanzen im Winterquartier vertrocknet (frostfreie Garage mit Fenster) wie im Garten erfroren sind, lasse ich den Rosmarin im Beet und bin überrascht wenn er im Jan/Feb anfängt zu blühen. Leichten Frost bekommt er jedes Jahr, aber dieses Mal war es wohl zuviel.

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Ingwer Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.