Liebster Award (Teil 1)

Liebster Award

Liebe Lunaterminiert

Vielen Dank für die Nominierung zum Liebster Award! Ich wünsche Dir, dass Deine Seele weiterhin funkelt – und wir weiter etwas zu Lesen haben :-)

Irgendwo habe ich gelesen, der Liebster Award verbreite sich inflationär und das könne so ja alles gar nicht funktionieren. Genörgel soll schreiben wer will! Ich freue mich, dass es den Award gibt und jetzt habe ich ihn sogar selbst bekommen. Für mich ist er ein Zeichen dafür, dass es gelingen kann Positives und Neues zu schaffen ohne erst ein Komitee oder sonst irgendeine Organisation zu gründen.

Lunaterminiert hat mir einige Fragen mit auf den Weg gegeben. Die Fragen sind echt eine Herausforderung! Da reicht es nicht übers Wetter zu plaudern. Nun gut, wir wollen sehen, was sich an Antworten finden lässt:

1 Was ist das Hauptthema Deines Blogs und welche Bedeutung hat es für Dich?
Mittlerweile würde ich sagen Schreiben. Im letzten Jahr ging es nur um den Garten. Anfang 2016 habe ich kräftig umgebaut und beschäftige mich nun auch mit anderen Themen. Der Blog ist für mich die Möglichkeit mein Schreiben umzusetzen.

2 Was für einen Tipp würdest Du Blog-Neulingen geben?
Ich finde es wichtig relativ schnell zu verstehen, um was es auf einem Blog geht und mich in der Struktur zurecht zu finden.

3 Welche Pläne hast Du für 2016 mit Deinem Blog?
Bisher bin ich von mir selbst überrascht, wie sich der Blog seit seinem Entstehen Mitte 2015 bereits entwickelt hat. Anfang 2016 habe ich neue Stichworte dazu genommen und plane ersteinmal „einfach nur“ Routine im Schreiben zu bekommen.

Ab April nehme ich an einem 12-wöchigen Schreib-Kurs teil. Ich bin sehr gespannt, wie es danach weiter geht …

4 Wann und Wie nimmst Du Dir die Zeit zum Schreiben? Und wie viel davon?
Da möchte ich unterscheiden zwischen Notieren und Schreiben. Zum Notieren nehme ich mir fast immer Zeit. Ich gehe so gut wie nie ohne Schreibzeug aus dem Haus. Aber richtiges Schreiben, das entdecke ich gerade erst.

5 Was macht Dich als Mensch aus?
Mensch Luna, Du stellst aber Fragen!

Ich beschreibe mich oft als „Provinzler“. Für mich ist das Stichwort „Provinzler“ der Gegenentwurf zum ständig flirrend-aktiven Rhein-Main-Gebiet (mein Arbeitsort), dem immerwährenden Höher-Schneller-Weiter von Marketing-Abteilungen (viele meiner Kollegen) und der gartenferne von Hochhausschluchten. Positiv ausgedrückt wird daraus dann in-sich-ruhend, nachhaltig und naturnah.
Ansonsten lohnt an dieser Stelle auch das Hören des BluesMaks-Songs Gletscherspalte. Dort heißt es an einer Stelle „Was macht den Menschen aus? Der Mensch hat eine Seele!“.

6 Was sollte in zwei Jahren anders als heute in Deinem Leben sein, und wie möchtest Du es realisieren?
Ich habe zur Zeit einen recht zerrissenen Lebensrhythmus mit 2einhalb Wohnungen und viel zu vielen Stunden auf der Autobahn. Mein Ziel für in zwei Jahren ist es mindestens einen Tag in der Woche zu haben, an dem ich nichts anderes mache, als schreiben oder im Garten zu werkeln.

7 Was hast Du in letzter Zeit zum allerersten Mal getan?
Darüber habe ich nun echt eine Weile nachgedacht und mir ist – außer einem Bäcker, der in einem meiner Stadtviertel neu eröffnet hat – nichts eingefallen. Ich nehme dies mal als Alarmsignal und nehme mir vor wirklich ein paar Dinge neue zu tun!

8 Welche Schlagzeile würdest Du gern über Dich in der Zeitung sehen?
Fruchtwörter!

Blogger und Buchautor macht sich mit innovativer Marmeladerie erfolgreich selbständig!

9 Welche Werte sind Dir wichtig?
Pragmatismus, Flexibilität, Freundschaft, Glück, Unabhängigkeit, Kreativität, Besonnenheit, Einfachheit, Glaubwürdigkeit

10 Welcher Deiner Blogbeiträge ist Dein Lieblingsartikel und warum?
Mrs Dalloway und ihr Garten In dem Text vermischen sich Gedanken über erdachte Literatur mit Gedanken zum tatsächlichen Leben der Autorin.

11 Welche technische Neuheit würdest Du gern unbedingt noch erleben, bevor Du stirbst?
Ein Transportmittel, das wenig/keine Zeit verbraucht und gleichzeitig umweltfreundlich ist. Ich wäre oft gerne einfach mal für einen Nachmittag in Inverness,
um mal wieder zu schauen wie es Nessie geht oder würde durch meine Lieblingsbuchhandlung in Svolvaer auf den Lofoten schlappen. Bisher hält mich meist die tagelange Anreise davon ab.

 

Nach der Beantwortung der Fragen kommt „normalerweise“ die Stelle an der neue Blogs nominiert werden und eigene Fragen weitergegeben werden. Tja, da werde ich wohl einfach mal eine neue Regel erfinden müssen ;-)
Ich habe es nicht geschafft genug andere Blogs zu lesen, um sinnvolle Nominierungen vorzunehmen. Ich hole das nach, möchte aber mit der Freude über den eigenen Award und die Beantwortung der Fragen nicht so lange warten. Daher heute ersteinmal meine Antworten auf die Fragen. Mit den neuen Fragen und den Nominierungen geht es demnächst weiter, versprochen!

 

Ein Gedanke zu “Liebster Award (Teil 1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.