Ich ernte Caro-Kaffee

Wie jedes Jahr, fange ich bei den ersten Sonnenstrahlen an, die Dinge zu Ende zu bringen, die ich im Herbst nicht geschafft habe. Eine dieser Aufgaben ist es die Wegwarten zu roden. In Gartenerde werden Wegwarten bis zu 2 Meter hoch. Im Winter sterben die oberirdischen Pflanzenteile ab. Dennoch sind die Stängel stabil genug, dass sie nun als gakelige Gerippe vor den Regentonnen stehen und aktiv entfernt werden müssen.

Wegwarten haben lange und kräftige Pfahlwurzeln, die sich nur sehr schwer ausstechen lassen. Ich habe sie bisher mit der Gartenschere abgeschnitten und mir keine Gedanken gemacht, was wohl aus der Wurzel wird. Heute habe ich entdeckt, dass sich die Pflanze als Ganzes mit vorsichtiger Gewalt herausziehen lässt. Der Boden ist gerade nass und schwer und bietet den Pfahlwurzeln wenig Halt. Oder vielleicht sind auch die vertrockneten Stängel zäher als die grüne Pflanze. Wie dem auch sei, ich nutze die Gelegenheit genutzt, eine größere Menge Wegwarten samt Wurzeln zu entfernen.

Ich bin erstaunt, wie lang und dick die Wurzeln sind, die ich nun eine nach der anderen aus dem Boden ziehe. Auf der kleinen Fläche zwischen Rosen und Regentonnen kommt eine beachtliche Menge an Wurzeln zusammen. Die Wurzeln der Wegwarte sind zusammen mit Gerste die Hauptbestandteile von Getreidekaffee, wie z.B. Caro. Aus meinen Kräuterbüchern weiß ich, dass der typische Erntezeitpunkt für Wurzeln der späte Herbst ist. Ich bringe hier quasi etwas verspätet die Kaffeeernte ein.

Ich kenne Wegwarten bisher als zweijährige Pflanze. Im ersten Jahr bilden sich nur Blätter. Im zweiten Jahr blüht die Pflanze. Damit hielt ich den Lebenszyklus einer zweijährigen Pflanze für beendet. Wegwarten versamen sich kräftig und rund um die abgestorbenen Stängel aus dem letzten Jahr wird bald ein Teppich aus jungen Pflanzen erscheinen. Nun entdecke ich, dass auch die Wurzeln der letztjährigen Wegwarten, die ganz eindeutig geblüht haben, neu austreiben. Nicht nur, dass sie neu austreiben ist erstaunlich, sondern auch wie früh im Jahr dies geschieht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.