Junigarten

Die Tomaten haben sich eingelebt und ich beginne ungeduldig mit den Hufen zu scharren, bis die ersten Früchte rot werden. Die Töpfe mit den Sommerblumen und anderen Pflanzenkindern habe ich vor Wochen zu den Tomaten gestellt, weil sonst kein Platz war. Nun wirkt es wie sorgsam komponiert. Auch an anderen Stellen im Garten fällt mir … Junigarten weiterlesen

Die lange Nacht der Marmelade

Ich erinnere mich dunkel daran, dass es in meiner Jugend bei der Rallye Monte Carlo die Nacht der langen Messer gab, eine besonders schwere Etappe mit Nacht und Schnee und Eis. So ergeht es mir gerade mit der neuen Charge Erdbeer-Marmelade. Eigentlich plane ich das Marmeladekochen mittlerweile richtig gut. Nicht zu viele Aufgaben auf einmal. … Die lange Nacht der Marmelade weiterlesen

Die erste Tomatenernte: Überwinterte Cocktailtomate ist reif

Seit letztem Oktober habe ich nun meine Wintertomate gehegt und gepflegt, begeistert im März die ersten Blüten gefeiert und sie Anfang April auf den Balkon gebracht. Nun sind tatsächlich die ersten Tomaten reif! Während alle anderen normalen Tomaten erst vor zwei Wochen in Garten umgezogen sind, kann ich bei der Wintertomate bereits ernten. Eigentlich war … Die erste Tomatenernte: Überwinterte Cocktailtomate ist reif weiterlesen

Ein Blühstreifen im eigenen Garten: 2. Vorbereitung & Aussaat

Seit November liegen nun die gesammelten WiesenWildSommerBlumen-Mischungen griffbereit in der Saatgutkiste ( -> Ein Blühstreifen im eigenen Garten 1: Die Idee). Warum muss man als Gärtner bloß immer so geduldig sein? Manchmal ist das echt anstrengend. Nun gut, wenn das Saatgut eine bestimmte Temperatur zum Keimen braucht, dann macht es im Januar kaum Sinn, es … Ein Blühstreifen im eigenen Garten: 2. Vorbereitung & Aussaat weiterlesen

Lässige Jumbo-Himbeeren

Als ich vor einigen Jahren angefangen habe, Marmelade selbst zu kochen, habe ich einfach den größten Topf genommen, Obst & Zucker hineingeschüttet und alles aufgekocht. Im Prinzip ist es genau richtig es so zu machen, nur war der Topf dann oft randvoll, es sprudelte und spratze nur so vor sich hin und ich habe noch … Lässige Jumbo-Himbeeren weiterlesen

Tomatentod

Der August ist vorbei und mit ihm die Zeit vieler meiner Tomatenpflanzen. Der häufige Regen der letzten Wochen hat über die Hälfte meiner Freiland-Tomatenpflanzen dahingerafft. Davor war es eine gute Ernte gewesen und ich bin mit der Auswahl der Sorten (Matina, Ruthje) sehr zufrieden. Die selbstausgesäte Rote Murmel ist zwar gerade mal 50 bis 80 … Tomatentod weiterlesen

Romantisches Gemüsebeet

Dies ist kein Gemüsebeet! Immer wieder falle ich auf meine eigene romantische Vorstellung eines Gemüsebeetes herein. Dieses Mal habe ich die freien Stellen zwischen den Aronia Büschen mit Mangold, Ringelblume und Zuckerschoten aufgefüllt. Sicher war ich auch inspiriert von den wunderschön aussehenden Anleitungen für Ganzjahres-Mischgemüse-Beete diverser Gartenzeitschriften. Das mag alles eine nette Idee sein, aber … Romantisches Gemüsebeet weiterlesen

Schwarze Johannisbeeren: Ernte & Rückschnitt

Die Schwarzen Johannisbeeren rufen schon eine ganze Weile nach mir. Zum einen sind sie einfach reif und ich kann sie ernten. Zum anderen habe ich mir „eigentlich“ am Jahresanfang vorgenommen, gerade über die Schwarzen Johannisbeeren häufiger zu berichten. Inzwischen sind die Beeren nicht nur reif für die Ernte, sie müssen auch zurück geschnitten werden. Als … Schwarze Johannisbeeren: Ernte & Rückschnitt weiterlesen

Ein Versuchsgarten für Bauern-Hortensien (Hydrangea macrophylla)

In vielen Gärten stehen die Bauern-Hortensien gerade in voller Blüte und auch die Gartenzeitschriften werden nicht müde von ihnen zu schwärmen. Dabei müssen es für den Garten gar nicht einmal neuesten und teuersten Sorten sein. Mit ein paar Jahren Geduld, wird auch aus einer kleinen Pflanze für 2 oder 3 Euro ein prächtiger Busch. In … Ein Versuchsgarten für Bauern-Hortensien (Hydrangea macrophylla) weiterlesen

Noch ein Tomatenwald

Zum zweiten Mal in diesem Jahr habe ich einen kleinen Wald aus Tomatenpflanzen. Im Gegensatz zu den Sämlingen auf der Fensterbank, haben sich diese Pflänzchen jedoch ganz alleine entwickelt. Es dauert zwar recht lange, aber jedes Jahr wieder keimen aus dem Fallobst der letzten Saison neue Pflanzen. Im letzten Jahr hat es eine Cocktail-Tomate sogar … Noch ein Tomatenwald weiterlesen

Gänsefingerkraut: Die Eroberung des Salatbeetes

Im späten Frühjahr freue ich mich regelmäßig über die gelben Blüten des Gänsefingerkrauts. Außerdem finde ich die silberglänzende Rückseite der Blätter faszinierend. Und möglicherweise finde ich es auch einfach cool eine Pflanze am Wegesrand zu erkennen, die nicht jeder kennt :-) Natürlich ist mir bewusst, dass jeder oder fast jeder, der sich mit Heilkräutern beschäftigt, … Gänsefingerkraut: Die Eroberung des Salatbeetes weiterlesen

Tomaten: Zwischenstand Juni

Auf den ersten Blick hatten sich die sehr früh (im April) gepflanzten Tomaten nicht besser entwickelt, als die weiter auf der Fensterbank vorgezogenen. Als ich dann im Mai die Lücken aufgefüllt habe, wurde aber doch deutlich, dass die Outdoor-Pflanzen kräftiger waren. Ich hatte die Pflanzen ja alle gleichzeitig ausgesät, aber die im Beet sind kräftiger, … Tomaten: Zwischenstand Juni weiterlesen

Heute ist ein Ananasmarmeladentag

Meine Studienkollegen haben sich immer lustig gemacht, wenn ich erzählt habe, dass für mich die richtige Sorte Frühstücksmarmelade von der Stimmung des Tages abhängt. Einem mürrischen Novembertag kann ich mit so was Leichtem wie Pfirsich nichts entgegenhalten. Da muss schon mal Schwarze Johannisbeere oder Brombeere ran. Heute ist es genau andersherum. An so einem luftigen … Heute ist ein Ananasmarmeladentag weiterlesen

Schwarze Johannisbeere: Heilkraut, Superfood oder einfach nur lecker?

Das ist einfach „meine“ Pflanze. Schon bevor ich wusste, dass es überhaupt schwarze Johannisbeeren gibt, waren meine Lieblingsbonbons als Kind die dunkel-lilafarbenen Campinos. Oder schmecken die nach Holunder statt nach Schwarzer Johannisbeere? Egal, Holunder kannte ich genausowenig. Mit der ersten eigenen Wohnung und der eigenen Verantwortung für die Mahlzeiten, sammelte ich dann alles, was mit … Schwarze Johannisbeere: Heilkraut, Superfood oder einfach nur lecker? weiterlesen

Unterpflanzung oder Untergierschung?

Mit viel Mühe habe ich vor vier Jahren eine Blumenrabatte erfolgreich vom Giersch befreit. Die ganze Aktion hat insgesamt zwei Jahre gedauert – der größte Teil davon war natürlich einfach nur Warten – und in dieser Zeit sind mir leider viele der vor dem Giersch geretteten Pflanzen eingegangen, so dass zum Schluss aus der Blumenrabatte … Unterpflanzung oder Untergierschung? weiterlesen

Blaue Blume an der Landstraße: Die Wegwarte

Im Gespräch mit Kollegen und Freunden stelle ich immer wieder fest, dass viele die blauen Blüten an den Landstraßen schön finden, aber kaum jemand weiß, wie diese Blumen heißen. Ob und wo man sie kaufen kann, weiß dann schon gleich gar niemand mehr. Daher möchte ich heute die Gelegenheit nutzen, diese offensichtlich weitgehend namenlose blaue … Blaue Blume an der Landstraße: Die Wegwarte weiterlesen

Die Rote Murmel und ihre wilden Freunde

Seit nunmehr 3 Jahren verwende ich eine extra gebaute Holzkiste von 2 Metern Länge, 60 Zentimetern Breite und 40 Zentimetern Höhe ausschließlich für die Tomaten. Diese Tomatenkiste – eine Art Mini-Hochbeet – steht direkt an der Südwest-Hauswand. Die Tomaten bekommen dort viel Sonne, haben etwas Regenschutz durch das Haus und ich kann die Spiral-Stangen an … Die Rote Murmel und ihre wilden Freunde weiterlesen