Endlich habe ich genug Herbstlaub für Kompost und Mulch

Das Herbstlaub ist für mich kein Feind, den ich mit Lärm und Luftgepuste vor mir herscheuche. Ich bin froh, dass es endlich da ist. Ich habe einen eigenen Kompost nur für Herbstlaub. Im letzten Herbst machte ich das zum ersten Mal und im Sommer war ich froh um frische und bröselige Erde aus dem eigenen … Endlich habe ich genug Herbstlaub für Kompost und Mulch weiterlesen

Blütenkalender Oktober: Wann ist eine Blüte verblüht?

Im August habe ich zum ersten Mal eine Blüte des Rauen Sonnenhuts (Rudbeckia Hirta) für den Blütenkalender photographiert. Im Oktober blühte genau diese Blüte noch immer. Ist die Blüte vielleicht längst verblüht, aber sie ändert ihr Farbe trotzdem nicht? So ähnlich wie Hortensien, die zwar verblassen, bei denen ich aber auch nicht sagen könnte, wann … Blütenkalender Oktober: Wann ist eine Blüte verblüht? weiterlesen

Der Herbst kommt von oben

Ich liebe den Herbst schon immer. Stapfe im Wald durch raschelnde Blätter. Und doch ist es mir über viele Jahre hinweg nicht aufgefallen: Die Bäume werden von oben her zuerst gelb und bunt, während sie weiter unten noch grün sind. Gerade kann ich dieses Schauspiel direkt vor dem Küchenfenster beobachten. Nun, nachdem ich es weiß, … Der Herbst kommt von oben weiterlesen

Herbstlaub in Aquarell – Damit die Freude über den leuchtenden Herbst noch lange erhalten bleibt

Auf meinem Schreibtisch stapelt sich das Herbstlaub. Es dient als Vorlage für Aquarelle in Form, Größe und Farbe des Herbstlaubs. Ich bin überrascht, wie unterschiedlich sich die Blätter aus dem Wald verändern. Eichenblätter sind schon am nächsten Tag gleichmäßig dunkelbraun. Ganz gleich, wie farbig sie waren, als ich sie aufgesammelt oder gezielt gepflückt habe. Ahorn … Herbstlaub in Aquarell – Damit die Freude über den leuchtenden Herbst noch lange erhalten bleibt weiterlesen

Apfelernte – spät aber reichlich

Bisher genieße ich es, eben mal raus zum Baum zu gehen und einen Apfel für zwischendurch zu pflücken. Saftig frisch und süß. Anfang September waren sie noch nicht ganz reif, aber nun müssen sie runter vom Baum oder ich muss sie alle paar Tage als Fallobst einsammeln. Dann lieber alle auf einmal pflücken. Nur wohin … Apfelernte – spät aber reichlich weiterlesen

Blütenkalender September: Die Herbstboten klopfen an

Der größere Teil des Septembers war voll von Herbstsonne. Nun zeigen die kühlen Nächte, dass der Herbst auch anders kann. Viele Blüten sind von den letzten Tagen mit regnerischem und kühlem Wetter recht zerzaust. Die Rosatöne der Fetthenne werden täglich kräftiger. Bei einem Gang durch den Garten sieht es nun gar nicht mehr nach sommerlicher … Blütenkalender September: Die Herbstboten klopfen an weiterlesen

Der Sauerampfer ist aus den Sommerferien zurück – Die zweite Saison für Wildsalat

Zwei Jahre lang habe ich den Sauerampfer im Hochbeet blühen lassen. Nun endlich hat er sich zwischen allerlei Wildkräutern unter den Aronia-Büschen angesiedelt. Also, der Sauerampfer hat natürlich nicht zwei Jahre durchgehend geblüht. Aber über den Zeitraum von zwei Jahren habe ich die Blüten erst abgeschnitten, wenn sie verblüht waren. Es ist dem Sauerampfer gelungen … Der Sauerampfer ist aus den Sommerferien zurück – Die zweite Saison für Wildsalat weiterlesen

Blaue Überraschungsernte: Saatkartoffeln können im Boden überwintern

Im letzten Jahr habe ich mich zum ersten Mal als Kartoffelbauer versucht: Die erste eigene Kartoffelernte – Fragen und Antworten für Anfänger. Trotz ein paar Anfängerfehlern war ich mit der Ernte zufrieden. Ich hatte die Kartoffeln in Kübeln zu wenig gegossen. Daher bleiben sie recht klein. Außerdem sind blaue Kartoffeln in der Erde schwer zu … Blaue Überraschungsernte: Saatkartoffeln können im Boden überwintern weiterlesen

Willkommen Freiherr von Berlepsch – Ein neuer Apfelbaum zieht in den Garten

Zuerst war der Boskoop… Apfelkuchen ohne Boskoop-Äpfel, das geht gar nicht. Leider gibt es die Äpfel nur selten zu kaufen. Als mir im Baumarkt ein kleiner, eingetopfter Baum mit der Aufschrift „Boskoop“ begegnete, war ich entschlossen den Boskoop-Mangel ein für alle Mal zu beenden. Der Baum wanderte vom Baumarkt in meinen Garten. Danach habe ich … Willkommen Freiherr von Berlepsch – Ein neuer Apfelbaum zieht in den Garten weiterlesen

Im Novembergarten ist noch längst kein Winter

In diesem Jahr habe ich eine eigene Liste nur mit Herbst- und Winterarbeiten: Magnolie versetzen, Buchenhecke ergänzen, neuen Apfelbaum pflanzen und noch allerlei mehr. Im Oktober war das Wetter viel zu warm. Im Staudenbeet gab es noch zahlreiche Blüten und meine Buchensetzlinge waren noch vollständig belaubt. Das war einfach noch nicht die Zeit für Herbstarbeiten. … Im Novembergarten ist noch längst kein Winter weiterlesen

Tomatenernte im November (ohne Gewächshaus)

Ende September hatte ich drei Tomatenpflanzen ins Herbstquartier gebracht. Zuerst standen sie auf dem Balkon. Seit es unter 5 °C ist, stehen sie drinnen. Die Freiland-Pflanzen haben inzwischen längst aufgegeben. Zu wechselhaft und garstig ist das Wetter. Ein paar Frostnächte gab es schon. Von Schnee sind wir bisher verschont geblieben. Den Balkon- und Indoor-Pflanzen geht … Tomatenernte im November (ohne Gewächshaus) weiterlesen

Herbstbunte Kranichrufe in der Luft

Herbstbunte Kranichrufe in der Luft In der einen Zeile steckt die Weite des Himmels. Die Sehnsucht nach dem fernen Süden und dem Fliegenkönnen. Dazu milde Sonnenstrahlen, die das bunte Laub leuchten lassen. Bei solchen Gelegenheiten fällt mir als erstes Leo Lionnis Maus Frederick ein und ich mag auch Farben für den Winter sammeln. Ach Quatsch, … Herbstbunte Kranichrufe in der Luft weiterlesen

Staudensonnenblumen brauchen einen Rasenmäher als Wurzelsperre

Der Herbst hat Einzug gehalten. Die Felsenbirne leuchtet in schillernden Rottönen. Die Herbstaster überzieht das Staudenbeet mit einem violetten Rausch. Und hoch über dem Beet schweben die gelbleuchtenden Köpfe Staudensonnenblume im Wind. Mit etwas mehr Übung ließe sich aus diesen Zutaten sicherlich romantische Gartenlyrik komponieren. Doch es ist kühl geworden im Garten. Die ersten Regentropfen … Staudensonnenblumen brauchen einen Rasenmäher als Wurzelsperre weiterlesen

Die Tomatenpflanzen kommen ins Herbstquartier

In meinem Garten ist gerade richtiges Aprilwetter. Einmal ist drei Tage Dauerregen angesagt und stattdessen ist fast nur Sonnenschein. Dann wieder ein Regenguss nach dem anderen. Von den Temperaturen ist es noch warm genug für Tomaten. Aber ich habe beschlossen, dass heute drei Pflanzen in ein neues Herbstquartier kommen. Ich experimentiere gerne mit Tomatenpflanzen. Außer … Die Tomatenpflanzen kommen ins Herbstquartier weiterlesen

Septembergarten – Ein spätsommerlicher Gartenrundgang

Die Spätsommersonne lockt mich nach Draußen. Der September ist mir einer der liebsten Monate. Ich mag seine Mischung aus milder Sommersonne und ersten Herbsteindrücken. In diesem Jahr sind meine Hauptthemen Staudenbeet und Kartoffeln. Tomaten und Johannisbeeren laufen so nebenher. Die sind Routine geworden. Gerne hätte ich mehr gemacht. Die Ideen reichen locker für zwei bis … Septembergarten – Ein spätsommerlicher Gartenrundgang weiterlesen

Aroniadiebe – Die Amseln halten sich nicht an die Erntezeiten

Letzte Woche hingen die Aroniabüsche übervoll mit dunklen Beeren. Ich freute mich auf eine reichliche Ernte. Das würde einen großen Topf Beerengelee geben. Ich mische den Saft von Schwarzen Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren und Aronia. Das fertige Gelee schmeckt jedes Jahr anders, aber immer lecker. Dieses Jahr also wieder mit einem Schuss Aronia. Tja, letzte Woche… … Aroniadiebe – Die Amseln halten sich nicht an die Erntezeiten weiterlesen

Noch einmal Fallobst: Apfel-Brombeer Gelee

Das Vorratsregal ist schon dicht gefüllt mit Marmeladen der verschiedensten Sorten. Zum ersten Mal seit Jahren, habe ich mehr, als ich im nächsten Jahr verbrauchen werde. Und noch immer hängen ein paar letzte Äpfel am Baum. Es gab schon einige leichte Frosttage, aber das Fallobst lässt sich weiterhin gut verwenden. Ich merke, wie sehr es … Noch einmal Fallobst: Apfel-Brombeer Gelee weiterlesen

Der erste Herbstfrost

Nicht überraschend und doch plötzlich verwandelt der erste Frost Rasen und Herbstlaub in ein weißes Glitzerfeld. Noch beenden die Sonnenstrahlen des neuen Tages die vorwinterliche Verwandlung schnell. Noch ist es eine Vorankündigung. Mag der Winter sich noch etwas Zeit lassen!