Die Zeit der Gartenstörche

Schon den ganzen Monat über blühen in allen Ecken meines Gartens die Storchenschnäbel. Seit ich vor etwa 5 Jahren diese Pflanzen für mich entdeckt habe, sind fast jedes Jahr neue Exemplare hinzu gekommen. Die ersten habe ich gekauft und mittlerweile habe ich auch einige selbst vermehrt. Bei den gekauften habe ich es meist nicht durchgehalten, … Die Zeit der Gartenstörche weiterlesen

Johanniskraut

In meinem Garten blüht es schon eine ganze Weile – also nicht erst heute am Johannistag. Wenn ich es regelmäßig zurückschneide, wird es sicher noch bin weit in den August blühen. Es ist eine wirklich unkomplizierte Pflanze, die sich im Garten jedes Jahr weitere Plätze sucht. Mich fasziniert, dass in den gelben Blüten ein tiefroter … Johanniskraut weiterlesen

Sommer – Sonne – Mitternacht

Mittsommer! Ich liebe diese Zeit. Tagsüber ist wenig davon zu bemerken, doch je später der Abend, desto deutlicher wird die Schwerelosigkeit dieser Zeit. Es wird einfach nicht dunkel. Gerade ist es halb zehn und noch (fast) taghell. Gleichzeitig sind die Bürgersteige in meinem Städtchen schon hochgeklappt. Das macht für mich das surreale dieser Zeit aus. … Sommer – Sonne – Mitternacht weiterlesen

Junigarten

Die Tomaten haben sich eingelebt und ich beginne ungeduldig mit den Hufen zu scharren, bis die ersten Früchte rot werden. Die Töpfe mit den Sommerblumen und anderen Pflanzenkindern habe ich vor Wochen zu den Tomaten gestellt, weil sonst kein Platz war. Nun wirkt es wie sorgsam komponiert. Auch an anderen Stellen im Garten fällt mir … Junigarten weiterlesen

Wurzelbehandlung

Es war einmal eine morsche Zeder. Sie bot einem Specht eine Beschäftigung und sorgte ansonsten mit reichlich fallenden Nadeln dafür, dass weder Rasen noch Staudenbeet gediehen. Ich wollte nicht darauf warten, dass mir die Zeder in einem Herbststurm von alleine auf den Rasen kippt. Vielleicht hätte sie auch die Garage zertrümmert oder auf der Straße … Wurzelbehandlung weiterlesen

Frühlingsflops – Erfolglose Ideen aus dem Frühling 2018

In Gartenbüchern und -Zeitschriften wird regelmäßig beschrieben, wie toll alles wachsen wird und wie herrlich die Pflanzen blühen. So soll es ja auch sein. Der Leser möchte neue Ideen und Anregungen bekommen. Außerdem, wer würde schon ein Buch mit dem Titel „Die besten Tipps, um den Garten zu ruinieren“ kaufen? So gut gemeint die Ideen … Frühlingsflops – Erfolglose Ideen aus dem Frühling 2018 weiterlesen

Ein Blühstreifen im eigenen Garten: 2 Vorbereitung & Aussaat

Seit November liegen nun die gesammelten WiesenWildSommerBlumen-Mischungen griffbereit in der Saatgutkiste ( -> Ein Blühstreifen im eigenen Garten 1: Die Idee). Warum muss man als Gärtner bloß immer so geduldig sein? Manchmal ist das echt anstrengend. Nun gut, wenn das Saatgut eine bestimmte Temperatur zum Keimen braucht, dann macht es im Januar kaum Sinn, es … Ein Blühstreifen im eigenen Garten: 2 Vorbereitung & Aussaat weiterlesen

Die Tomaten ziehen in den Garten

Der Umzug der Tomaten von der Fensterbank in den Garten ist immer noch etwas Besonderes. Aussaat und Aufzucht der Tomaten sind dagegen schon Routine geworden und auch die Angst vor kaltem Wetter ist gewichen. Tomaten sind zäher als man denkt. Heute sind die Tomaten dann endlich in den Garten gezogen. Die Standorte sind die gleichen … Die Tomaten ziehen in den Garten weiterlesen

Küchenschelle – Eine Trockenrasenpflanze im Alltagsgarten

Die Küchenschelle ist eine typische Trockenrasenpflanze. Sie liebt kalkhaltige Böden, viel Sonne und verträgt wenig Konkurrenz durch andere Pflanzen. In unserem Garten ist es zwar sonnig, aber ansonsten findet die Küchenschelle nichts von ihren Vorlieben – und gedeiht trotzdem. Im ersten Frühling nach dem Einzug waren wir an ganz vielen Stellen überrascht, was da plötzlich … Küchenschelle – Eine Trockenrasenpflanze im Alltagsgarten weiterlesen

Magnolienblüte

Jedes Jahr bin ich erneut beeindruckt von der Magnolienblüte! An den noch kahlen Zweigen öffnen sich diese eleganten Blüten. Mittlerweile gibt es vielfältige Farben und Formen und doch sind diese zartrosaweißen Blüten immer noch meine Lieblingssorte. Der Magnoliengarten in Bad Langensalza ist jetzt auf jeden Fall eine Reise wert. Im ersten Moment, erscheint er überraschend … Magnolienblüte weiterlesen

Quirliger Sommerflieder

Der Spätwinter wird auch immer später. Bisher habe ich unter Spätwinter eher Februar verstanden. Vielleicht sogar den Januar. Im diesem und im letzten Jahr, war der Januar eher mild und der frostige Winter kam erst im März. Daher warte ich nun mit dem Rückschnitt von Sommerflieder und Hainbuche bis der März-Frost vorbei ist – auch … Quirliger Sommerflieder weiterlesen

Die Gartenminze wuchert dem Frühling entgegen

Jedes Mal, wenn ich versuche etwas über Pfefferminze zu schreiben oder auch nur zu lesen verliere ich mich völlig in den zahllosen Beschreibungen aus Mentha × piperita, Mentha aquatica-spicata-rotundifolia-longifolia. Und welche davon ist jetzt noch einmal die Marokkanische Minze? Als ich gezielt danach suche, sehe ich dass der Marokkanischen Minze der der lateinische Name fehlt, … Die Gartenminze wuchert dem Frühling entgegen weiterlesen

Tomatenblüte im Winter!

Die Tomatenpflanze hat es tatsächlich über den Winter geschafft. Ich habe sie mehrfach zurückgeschnitten, damit sie nicht zu früh in die Höhe wächst. Der jetzige Haupttrieb ist eigentlich ein Seitentrieb, der entsprechend geschnitten und aufgeleitet ist. Inzwischen ist aus dem Experiment eine kräftige Pflanze geworden, die ich mit einem ganz klassischen Spiralstab versehen habe. Ja, … Tomatenblüte im Winter! weiterlesen

Pflanzenkontrolle!

In den letzten Jahren sind mir im Winter immer wieder Kübelpflanzen vertrocknet. Da hatte ich mir die Mühe gemacht, die schweren Kübel rechtzeitig beim ersten Frost in die Garage zu zerren, aber dann zog sich die Kälte plötzlich bis weit in den März – an Gartenarbeit war nicht zu denken – und „plötzlich“ waren die … Pflanzenkontrolle! weiterlesen

Das neue Gartenjahr beginnt

Das Leben des Gärtners ist eine endlose Folge von Wiederholungen. Die Saat, die in einem Jahr nicht gelingt, keimt vielleicht im nächsten. Eine Lehre, die aus einem regenreichen Sommer gezogen wurde, hilft dann doch nichts gegen die Trockenheit im Herbst. Aber trotz der oft harten Arbeit und allem vordergründig Vergeblichen ist das Gartenleben geprägt von … Das neue Gartenjahr beginnt weiterlesen

Tomate im Januar: Cocktailtomate Ruthje überwintern

Im Frühjahr und Sommer bin ich immer wieder davon überrascht, wie robust Tomaten sind. Ein abgebrochener Seitentrieb wächst ohne Probleme in einem neuen Topf weiter und im Herbst heruntergefallene Tomaten keimen im nächsten Frühling von ganz alleine. Wenn Tomaten also gar nicht so empfindlich sind, wie ich bisher dachte, dann ist es vielleicht doch auch … Tomate im Januar: Cocktailtomate Ruthje überwintern weiterlesen

Vogelmiere

Frisches Gemüse aus dem eigenen Garten, wird zurzeit immer seltener. Im Supermarkt sind die Regale zwar etwas leerer als im Sommer, aber reichlich Auswahl gibt es trotzdem. Über Tomaten im Januar muss ich erst gar nicht nachdenken. Der Tomatenanbau funktioniert offenbar selbst auf industrieller Basis nur im Sommer. Ich habe gelesen, dass im Winter Tomatenmarkt … Vogelmiere weiterlesen

Die Ermordung des Toasters und andere Winterarbeiten

Dies ist nun der dritte Winter von Uhles Gartengedanken. Seit ich den Winter als Gärtner nicht nur erlebe, sondern auch darüber schreibe, setze ich mich viel intensiver damit auseinander. In allen anderen Jahreszeiten ist fast von alleine klar, was gerade zu tun ist. Es stellt sich höchstens die Frage, ob ich das was zu tun … Die Ermordung des Toasters und andere Winterarbeiten weiterlesen